Coaching für Hochsensible

23. Februar 2023

Hochsensibilität ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das bis zu 20 % der Bevölkerung betrifft. Deswegen ist Coaching für Hochsensible ein wichtiges Thema, das noch kaum jemand in Betracht zieht.

Menschen, die hochsensibel sind, neigen dazu, Emotionen intensiv zu erleben. Auch sind sie leichter von Reizen überwältigt wie lauten Geräuschen, hellem Licht und starken Gerüchen. Dadurch nehmen sie auch die Emotionen anderer Menschen besser wahr, was ihnen mehr Mitgefühl und Empathie verleiht.

Hochsensibilität kann ein Geschenk sein, aber auch eine Herausforderung. Vor allem in einer schnelllebigen Welt, in der schnelles Handeln oft wichtiger ist als gründliches Nachdenken.


Wenn du eine hochsensible Person (HSP) bist, hast du vielleicht das Gefühl, ständig nervös zu sein, empfindlich auf Kritik zu reagieren oder leicht überfordert zu sein.

Möglicherweise fühlst du dich auch missverstanden oder wegen deiner Sensibilität gering geschätzt. Dies kann zu Angstgefühlen, Depressionen oder Stress führen.

Die gute Nachricht ist, dass es Strategien und Techniken gibt, mit denen du deine Emotionen in den Griff bekommen und als hochsensible Person aufblühen kannst.

Coaching für Hochsensible

Genau deswegen gibt es auch spezielles Coaching für Hochsensible.

Scheue dich nicht, Hilfe zu suchen, wenn du sie für nötig hältst. In Deutschland mangelt es zwar an Therapieplätzen. Wenn du Hilfe benötigst, dann beginne frühzeitig den Prozess, weil es monatelange Wartezeiten gibt.

Notfalls kannst du auch überlegen, auf eigene Kosten einen fähigen Therapeuten oder Coach für Hochsensible zu beauftragen. Schaue, dass es jemand ist, der oder die sich tatsächlich mit Hochsensibilität auskennt und für dieses Thema brennt.

Vielleicht sogar eine Person, die selbst hochsensibel ist.

Ich bin froh, dass dieses Thema mehr in der Gesellschaft ankommt. Zwar ist es noch ein weiter Weg, bis die breite Masse davon weiß und es ernst nimmt. Doch sind Fortschritte erkennbar.

Ein Coaching für Hochsensible wird immer wichtiger werden in der Zukunft. Du kannst bereits erste Maßnahmen selbst unternehmen, um besser mit Hochsensibilität zu leben.

Doch ich empfehle dir trotzdem, dich mit deinem Hochsensibel-Coach auszutauschen und professionelle Hilfe zu suchen.


Coaching für Hochsensible

Was kannst du tun, um dich selbst zu coachen?


Selbstannahme und -fürsorge

Der erste Schritt besteht darin, deine Hochsensibilität zu verstehen. Das heißt, du solltest akzeptieren, dass du diese Besonderheit hast, und erkennen, dass sie eine Stärke und keine Schwäche ist.

Es ist wichtig zu verstehen, dass deine Hochsensibilität ein natürlicher Teil von dir ist und dass es nichts Schlimmes ist, hochsensibel zu sein.

Sobald du deine Hochsensibilität angenommen hast, kannst du daran arbeiten, entsprechende Strategien zu entwickeln, die dir helfen, deine Emotionen zu kontrollieren.

Eine der besten Strategien dafür, wie du als hochsensibler Mensch zurechtkommst, ist die Selbstfürsorge. Das bedeutet, dir Zeit für dich selbst zu nehmen, um zu regenerieren und dich neu zu sammeln.


Grenzen ziehen

Ein weiterer wirksamer Tipp für den Umgang mit Gefühlen als hochsensible Person besteht darin, zu lernen, Grenzen zu setzen.

Als Hochsensible/r kann es vorkommen, dass du die Emotionen anderer übernimmst, was dich schnell überfordern kann.

Indem du Grenzen setzt, schützt du dich davor, dich zu sehr zu belasten, und verschaffst dir den nötigen Freiraum, um dich zu beruhigen.

Dies kannst du tun, indem du Anfragen ablehnst, die du nicht bewältigen kannst, oder indem du Pausen machst, wenn du sie brauchst.


Sport & Achtsamkeit

Auch regelmäßige sportliche Betätigung ist ein wichtiger Schritt zur Beherrschung von Emotionen als hochsensible Person.

Sport ist eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen und aufgestaute Emotionen loszulassen. Körperliche Aktivität kann dir helfen, einen klaren Kopf zu bekommen, deine Stimmung zu heben und Gefühle von Angst und Depression zu verringern.

Regelmäßige Bewegung verbessert auch deine allgemeine körperliche Gesundheit, sodass du dich energiegeladener und ausgeglichener fühlst.

Neben dem Sport sind Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung der Schlüssel zum Umgang mit Emotionen als hochsensible Person.

Dies bedeutet, dass du deinen Gedanken, Gefühlen und Empfindungen im jetzigen Augenblick die nötige Aufmerksamkeit schenkst, ohne sie zu bewerten.

Achtsamkeit hilft dir, zentriert und fokussiert zu bleiben und Stress- und Angstgefühle zu reduzieren.

Die Selbstwahrnehmung verhilft dir dazu, deine Gefühle besser zu verstehen und auf gesunde und produktive Weise zu reagieren.


Hilfe von anderen & Coaching für Hochsensible

Schließlich ist es wichtig, bei der Auseinandersetzung mit der Hochsensibilität die Unterstützung von anderen zu suchen.

Dies geschieht entweder durch Gespräche mit Freunden und Verwandten oder durch die professionelle Hilfe eines Coaches oder Therapeuten.

Ein Netzwerk von Menschen, die dich unterstützen, kann dir helfen, dich weniger allein zu fühlen und dir die Ermutigung und Unterstützung zu geben, die du brauchst, um glücklich zu sein.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es beim Coaching für Hochsensible darum geht, Emotionen zu verstehen und zu managen.

Indem du deine Hochsensibilität akzeptierst, dich in Selbstfürsorge übst, Grenzen setzt, Sport treibst, dich in Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung übst und Unterstützung suchst, kannst du als hochsensibler Mensch gedeihen und ein erfülltes Leben führen.

Denke daran: Deine Hochsensibilität ist ein Geschenk.


Coach für Hochsensibilität finden

Einen guten Coach für Hochsensible zu finden, kann eine kleine Herausforderung sein. Aber es lohnt sich, jemanden zu finden, der deine Bedürfnisse versteht und berücksichtigt.

Hier sind einige Schritte, die du unternehmen kannst, um einen guten Coach für Hochsensibilität zu finden:


Ist er/sie WIRKLICH ein Coach für Hochsensible?

Suche nach einem Coach, der/die sich auf die Arbeit mit hochsensiblen Menschen spezialisiert hat:

Nicht alle Coaches sind dafür ausgebildet, mit hochsensiblen Menschen zu arbeiten. Daher ist es wichtig, jemanden zu finden, der diese Persönlichkeitseigenschaft versteht und Erfahrung damit hat.


Empfehlungen

Frage nach Empfehlungen:

Sprich mit Freunden, Familienmitgliedern oder Selbsthilfegruppen für hochsensible Menschen, um herauszufinden, ob sie Empfehlungen für ein Hochsensibel Coaching haben. 

Vielleicht haben sie bereits gute Erfahrungen mit jemandem gemacht, der ihrer Meinung nach gut zu dir passen würde.


Qualifikationen

Überprüfe die Qualifikationen:

Stelle sicher, dass der Coach, den du in Betracht ziehst, anerkannt und qualifiziert ist oder eine entsprechende Ausbildung absolviert hat.

Dieser Tipp ist optional. Es gibt Menschen aus der Praxis, die viel Erfahrung haben und bereit vielen Hochsensiblen helfen konnten, ohne jedoch eine langwierige theoretische Ausbildung mit Zertifikaten durchlaufen sind.


Unverbindliches Erstgespräch

Vereinbare ein Beratungsgespräch:

Viele Coaches für Hochsensible oder andere Themen bieten kostenlose Beratungsgespräche an, bei denen du die Möglichkeit hast, den Coach kennenzulernen und ihm Fragen zu seiner Erfahrung und Vorgehensweise zu stellen.

So kannst du herausfinden, ob der Coach gut zu dir passt.


Dein Budget

Beachte dein Budget:

Da Coaching für Hochsensible teuer sein kann, solltest du dein Budget im Auge behalten und einen Coach finden, der seine Dienste in deinem Preisrahmen anbietet.

Hochsensibilität Buch


Coaching für Hochsensible – das Buch

Du zögerst noch, ein Coaching für Hochsensible in Anspruch zu nehmen? Dann möchte ich dir mein Buch über Hochsensibilität ans Herz legen.

Das Buch ist ein Ratgeber für Menschen, die sich als hochsensibel oder empfindsam erleben. Es richtet sich an jene, die häufig das Gefühl haben, von ihrer Umgebung überwältigt zu werden oder sich schnell erschöpft fühlen. Es bietet eine Vielzahl von Ratschlägen und Strategien, um trotz dieser Empfindlichkeit ein erfülltes und glückliches Leben zu führen.

Im Buch beginne ich damit, das Konzept der Hochsensibilität zu erklären und dabei zu helfen, zu verstehen, was es wirklich bedeutet. Es geht darum, wie du dich selbst besser akzeptierst und dich nicht von den Meinungen anderer überwältigen lässt, insbesondere wenn sie abwertende Bemerkungen machen wie „Du bist so empfindlich!“ oder „Nimm nicht alles so persönlich!“

Das Buch bietet als „schriftliches Coaching für Hochsensible“ praktische Ratschläge, wie du besser mit Reizüberflutung umgehen kannst – sei es durch laute Geräusche, große Menschenmengen oder emotionale Belastungen. Es vermittelt dir Techniken, um diese Reize besser zu kontrollieren und nicht mehr so stark darauf zu reagieren.

Du erhältst konkrete Tipps für verschiedene Lebensbereiche, angefangen bei der Arbeit bis hin zu persönlichen Beziehungen. Das Ziel ist es, den Alltag zu genießen, ohne dich dabei ausgelaugt zu fühlen, sowie positive und liebevolle Verbindungen zu Partnern, Kindern und Freunden aufzubauen.

Insgesamt dient das Buch als Coaching für hochsensible Menschen. Es ist eine Anleitung, um den Alltag angenehmer zu gestalten, sich weniger ausgelaugt zu fühlen und ein tieferes Verständnis für die eigene Sensibilität zu entwickeln.

Hier erfährst du mehr über das Buch.


Fazit zum Coaching für Hochsensible

Wenn du diese Schritte befolgst, kannst du einen Coach finden, der gut zu dir passt und der dir helfen kann, deine Gefühle zu kontrollieren und als hochsensible Person gedeihen zu können.

Denk daran, dass das richtige Coaching für Hochsensible einen großen Unterschied in deinem Leben machen kann. Nimm dir also die Zeit, jemanden zu finden, der dich hilfreich auf deinem Weg begleitet.


Dennis Streichert

Seit mehr als 10 Jahren ist Dennis in die wundervolle Welt der Psychologie & Persönlichkeitsentwicklung verliebt. Er hat an der DHBW Mannheim studiert und ist seitdem als Berater tätig. Seine Vision ist es, vielen Menschen zu einem besseren und sinnerfüllten Leben zu verhelfen. Um diese Vision zu verwirklichen, gibt er zahlreiche hochwertige Bücher heraus und veröffentlicht wertvolle Inhalte auf seinem Blog und Podcast. Bereits tausende Menschen durfte er mit seinen Artikeln, Episoden und Büchern inspirieren und bereichern.

Weitere spannende Artikel:

Negative Gedanken loswerden in 7 Schritten (leicht!)
Christliche Lieder – Liederdatenbank mit Texten auf Deutsch
Perma Modell: 5 Geheimnisse, die dich glücklich machen
30 Impulse für ein erfülltes Leben