5 Gründe, warum du mehr lesen solltest

5 Gründe, warum du mehr lesen solltest

Fällt es dir schwer, Bücher zu lesen? Dann solltest du unbedingt diesen Artikel lesen! 5 Gründe, warum du mehr lesen solltest.

„Wenn Sie nur die Hälfte von dem, was Sie lesen, in die Tat umsetzen würden, wären Sie bereits ein Millionär.“

Diesen Ratschlag gibt es in vielen Abwandlungen. Alle weisen darauf hin, dass das Problem nicht darin besteht, keine guten Ideen zu haben. Vielmehr ist es so, dass wir wenig davon umsetzen und sich unser Leben deshalb nicht verändert. Wir verlieren nicht an Gewicht, steigern den Wohlstand, verbessern unsere Beziehungen oder werden glücklicher.

Dieser Ratschlag impliziert, dass man, wenn man ein Buch liest und es nicht umsetzt, nur sein Geld und Zeit verschwendet hat. Du solltest die Erkenntnisse aus dem, was du gelesen hast, anwenden. Sonst hätte es keinen Sinn gemacht, das Buch zu lesen.

Ist das wahr?

Bücher zu lesen ist kostengünstig. Kindle-Ausgaben beliebter Bücher kosten weniger als ein schönes Essen. Bibliotheken und das Ausleihen von Büchern heißt, dass du oft nicht einmal irgendwas bezahlen musst.

Selbst die für das Lesen eines Buches aufgewendete Zeit ist eine ziemlich geringe Investition. Für fast jedes Thema gibt es Bücher, die so gut sind, dass das Lesen keine lästige Pflicht ist. Wenn du dich daran gewöhnt hast, kannst du wahrscheinlich leicht zwei Dutzend Bücher pro Jahr lesen.

Die Umsetzung von Ideen ist dagegen oft recht aufwendig. Die Umsetzung nur einer einzigen Idee aus einem Buch kann mehr Zeit, Geld oder Mühe erfordern als das Lesen des Buches selbst. Die Umsetzung aller Ideen aus einem einzigen Buch kann Jahre dauern.

Dieses Ungleichgewicht legt nahe, dass du eine Tonne Bücher lesen und nur einen Bruchteil der Ideen umsetzen solltest, je nachdem, wofür du Zeit hast.

 

Wenn ein Buch dein Leben verändert, liest du viel zu wenig Bücher

Eine Idee aus der Wirtschaft, an die du dich genau erinnern solltest: Wenn der Ertrag aus einer Aktivität abnimmt (d.h. wenn mehr und mehr getan wird, wird die Effektivität immer geringer), dann ist der optimale Betrag, wenn die Grenzkosten gleich dem Grenznutzen sind.

Zur Veranschaulichung: Stell dir eine Maschine vor, in die du 5 Euro investierst und die jedes Mal Geld ausspuckt. Zuerst spuckt sie 20-Euro-Scheine aus. Nach einer Weile kommen nur 10-Euro-Scheine heraus. Schließlich fallen nur noch wenige kleine Scheine heraus, wenn du deine 5 Euro einwirfst. Wann solltest du den Automaten nicht mehr benutzen?

Natürlich solltest du die Maschine nicht mehr benutzen, wenn sie dir nur 5 Euro zurückgibt. Dann ist der Grenznutzen (der Geldbetrag, den du jedes Mal bekommst) gleich den Grenzkosten (der Betrag, den du für den Betrieb der Maschine einsetzen musst).

Wende diese Argumentation nun auf Bücher an. Wenn ein typisches Buch, das du liest, 20 Euro kostet und zwanzig Stunden zum Lesen benötigt, aber der Wert ist lebensverändernd – dann liest du nicht genug Bücher! Du solltest diese 20 Euro und zwanzig Stunden so lange investieren, bis die Bücher, die du liest, so viel wert sind, wie du dafür bezahlt hast. Alles darunter bedeutet, dass du Geld auf dem Tisch liegen lässt.

Ich glaube, die große Mehrheit der Menschen liest nicht genug Bücher, um diesen Kompromiss zu erreichen. Deshalb erscheint der Rat, weniger zu lesen, bis man jede Idee, die man bereits gelesen hat, umgesetzt hat, unvernünftig und verschwenderisch. Stattdessen sollte man mehr lesen.

 

Warum unbenutzte Bücher immer noch einen Wert haben

Entgegen der landläufigen Meinung glaube ich, dass ein Buch, das man nie explizit umzusetzen versucht, immer noch einen Mehrwert haben kann. Vielleicht nicht lebensverändernd, aber zumindest genug Wert, um die relativ geringen Kosten zu rechtfertigen, die in diese Bücher investiert werden.

Es ist wahr, die meisten Bücher werden dein Leben nicht verändern. Aber andererseits brauchst du auch keine lebensverändernde Menge an Geld und Zeit, um sie zu konsumieren. Wenn du gute Bücher auswählst, sie aufmerksam liest und über ihre Bedeutung nachdenkst, ist das genug, um den Preis in Euro und die aufgewendeten Stunden zurückzuverdienen.

Es gibt ein paar Möglichkeiten, wie Bücher einen großen Wert haben können, auch wenn man nicht jede Idee direkt umsetzen will:

 

GRATIS Email-Kurs "Berufung finden"

+ zusätzlich eBook-Geschenk "30 Power-Impulse für mehr Sinn und Erfolg im Leben"

Deine Daten sind sicher. Du kannst die Nachrichten jederzeit abbestellen. Sofern du überhaupt auf die Inhalte verzichten möchtest 🙂

1. Gute Bücher verhindern schlechte Entscheidungen

Wenn man genug Bücher über das Investieren liest, lernt man genug, um sich von einigen eindeutig schlechten Investitionsgewohnheiten zu lösen. Ja, das 9. Buch, das du liest, wird dich vielleicht nicht dazu veranlassen, ein anderes Verhalten als die 8 Bücher vorher zu entwickeln. Aber die Vielzahl von Büchern über persönliche Finanzen kann dich davon abhalten, dumm Geld auszugeben und klug zu sparen.

Büchlein von mir:
Büchlein von mir:
Büchlein von mir:

Oft sind es die Dinge, die du nach dem Lesen eines Buches nicht tust, die die Investitionskosten rechtfertigen. Wenn ein Buch dich von schlechten Strategien abbringt, die nicht funktionieren, kann es allein dadurch schon lesenswert werden. Nun der zweite Grund für mehr lesen:

 

2. Wenn man viel liest, erhält man viele gute Ideen

Die Verbesserungen, die ich in meinem eigenen Leben und in meinem Geschäft machen könnte, ähneln oft einer riesigen (fast unendlichen) Liste von Dingen. Ich könnte meine Fitnessübungen verbessern, eine Landing Page optimieren, zu einer neuen Produktivitäts-App wechseln, usw.

Die Liste ist normalerweise viel größer, als man Zeit hat, sie zu erledigen. Das ist schon in Ordnung. Wenn ich viele Bücher lese, erhöht sich die Qualität dieser Liste insgesamt, so dass die Ideen, an denen ich arbeite, besser sind. Je mehr du liest, desto besser ist die durchschnittliche Qualität deiner Liste, auch wenn du dir keine Zeit für die Arbeit an einer bestimmten Idee genommen hast.

 

3. Bücher verändern das Gespräch in Ihrem Kopf

Gute Bücher dienen nicht einfach als Gebrauchsanweisung, die dir eine Anleitung zur Veränderung von etwas Bestimmtem gibt. Stattdessen verändern sie die Unterhaltung in deinem Kopf. Wenn du ein gutes Buch liest, fängst du an, über die Dinge auf eine andere Art und Weise nachzudenken.

Manchmal führt dieses andere Denkmuster zu bewussten Handlungsplänen. Andere Male werden sie lediglich dein Denken in eine neue Richtung lenken, die du vielleicht vorher nicht in Betracht gezogen hast

 

4. Autoren können die Freunde in deinem Leben sein, die du dir wünschst

Wenn du eine Freundin hast, die immer perfekt ist – die nie irgendwelche Dinge aufschiebt, jedes Ziel erreicht, das sie sich setzt, sich gesund ernährt und gute Gewohnheiten hat -, dann macht dich das wahrscheinlich nicht von selbst zu einem besseren Menschen. (Tatsächlich klingt diese Person ziemlich nervig.) Wenn sich jedoch alle deine Freunde so verhalten würden, könntest du nicht anders, als dein Verhalten zu ändern. Was hat das mit mehr lesen zu tun?

Bücher können sich in gewisser Weise wie ein Daumen auf der Skala deines durchschnittlichen sozialen Umfelds verhalten. Sie sind vielleicht nicht dasselbe wie Menschen aus Fleisch und Blut, die dich zum Handeln motivieren. Aber sie passen deine Erwartungen an dich selbst auf subtile Weise an.

Wenn du anfängst, Bücher zu lesen, stellst du vielleicht fest, dass sie dich zu vielen Dingen motivieren, die die Menschen um dich herum für „seltsam“ halten, obwohl diese Dinge schließlich zu vielen guten Dingen in deinem Leben führen. Diese Ideen spontan aus einem einzigen Buch heraus umzusetzen wird wahrscheinlich keine ähnlich starke Wirkung haben.

 

5. Manchmal verändern Bücher wirklich dein Leben

Obwohl die meisten Bücher, die du liest, dein Leben im Allgemeinen nicht verändern werden (und wenn doch, liest du nicht annähernd genug Bücher), einige Bücher werden es dennoch tun. Von Zeit zu Zeit wirst du auf ein Buch stoßen, das dir genau die richtige Idee zur richtigen Zeit vermittelt und dich zu einer Reihe von tiefgreifenden Veränderungen inspiriert.

In diesem Sinne ist der Kauf von Büchern wie der Kauf von Lotterielosen, wobei jedes einzelne eine kleine Chance auf eine große Auszahlung hat. Lottoscheine sind in der Regel eine schlechte Investition, weil die Gewinnchancen, so billig sie auch sind, noch geringer sind. Gute Bücher hingegen sind großartig, denn sie sind zum einen preiswert und, wenn man genug liest, gibt es sicher einige, die dein Leben verändern werden.

 

Mehr lesen

Möchtest du nun mehr lesen? Schaue dir doch meine Buchempfehlungen an.

Dieser Beitrag über „mehr lesen“ ist ursprünglich auf englisch hier erschienen und wurde mit Genehmigung von mir übersetzt.

« | »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.