Ins Handeln kommen! – 5 effektive Tipps zum Umsetzen

3. Juni 2023

„Ich möchte endlich ins Handeln kommen! So viele Dinge habe ich vor. Doch ich schaffe es nicht, endlich anzufangen und meine Ziele zu erreichen.“

Du kennst dieses Gefühl, wenn du voller Begeisterung und Energie von all den großartigen Dingen sprichst, die du tun möchtest.

Du hast Pläne, Visionen und Träume, die die Welt verändern könnten. Doch dann... passiert nichts. Die Zeit verstreicht, und du bleibst in einer endlosen Schleife des Redens und Träumens gefangen.

Kennst du dieses Problem?

So viele Menschen gibt es, die etwas Großartiges vorhaben. Sie haben viele Ziele und möchten die Welt verändern. Leider bleibt es oft dabei und es kommt nichts bei heraus. Sie können einfach nicht ins Tun kommen.

Doch mit diesem Artikel schaffst du es endlich! Du erhältst 5 wundervolle Tipps, um ins Handeln zu kommen.

Nicht reden, sondern ins Machen kommen!

Es gibt ein wundervolles Zitat, das da lautet:

Vision ohne Aktion bleibt Illusion

Es war Joel Barker, der gesagt hat: „Vision without action is merely a dream. Action without vision just passes the time. Vision with action can change the world.“ (https://www.brainyquote.com/quotes/joel_a_barker_158200)

Auf Deutsch heißt es in etwa so viel wie: Vision ohne Aktion ist lediglich ein Traum. Aktion ohne Vision ist bloß ein Zeitvertreib. Vision mit Aktion kann die Welt verändern.

Deshalb solltest du nicht lang schnacken, sondern vom Denken ins Handeln kommen. Hör auf, viel herumzuerzählen über deine ach so tollen Vorhaben. Viel lieber solltest du deine Ideen umsetzen und durchziehen.

 

Wie komme ich ins Handeln?

Um ins Handeln zu kommen, solltest du einen konkreten Plan haben und direkt mit einem ersten kleinen Schritt starten. Klein anfangen. Halte dir stets deine Vision vor Augen. Verpflichte dich vor anderen zum Erreichen deines Ziels. Übe dich in Selbstdisziplin. Lasse es dir zu einer Gewohnheit werden, immer weiterzumachen.

Mit Sicherheit möchtest du deine Ziele erreichen. Eine notwendige Voraussetzung ist, dass du ganz klar deine Ziele definiert hast. Am besten hast du sie bereits schriftlich festgehalten. Wichtig ist, einen festen Zeitpunkt zu haben, an dem du die Ziele erreicht haben willst.

Eine weitere wichtige Voraussetzung ist, ein konkreter Umsetzungsplan für deine definierten Ziele. Zerlege dein Ziel in einzelne Meilensteine und kleine Aufgabenpakete. So ist das Ziel viel greifbarer und du kannst ins Umsetzen kommen.

Wie du nun endlich ins Tun kommen und starten kannst, das erfährst du in diesen 5 Tipps:

1. Beginne mit einem ersten kleinen Schritt

Ja, Ziele definieren und einen Umsetzungsplan zu haben, ist fundamental um ins Machen zu kommen. Jetzt brauchst du wirklich nur noch ein einziges kleines Häppchen nehmen und ausführen.

Das bringt eine Lawine in Gang. Denn beginnst du erst einmal, dann kommst du in einen Flow.

Ähnlich wie eine Lokomotive: Sie fährst zunächst schwerlich an. Doch nimmt sie immer mehr Fahrt auf und ist somit kaum mehr zu stoppen.

 

2. Verpflichte dich vor anderen

Es ist gut, wenn du deine Ziele schriftlich für dich selbst festgehalten hast. So übernimmst du Eigenverantwortung. Eine zusätzliche Motivation ist es, deine Ziele vor anderen Menschen zu verkünden.

Ich meine damit nicht, wie vorhin erwähnt, ewig herumzuplaudern und nichts zu tun. Doch wenn du mutig vor deinen Freunden, Kollegen oder auf Social Media dein Ziel bekannt machst, kannst du endlich ins Handeln kommen.

Denn es gibt nun keinen Weg zurück mehr. Du möchtest dich nicht bloßstellen und blamieren. Deshalb bist du nun gezwungen, loszumarschieren in Richtung deines Ziels.

 

3. Halte deine Vision vor Augen

Warum möchtest du die Ziele überhaupt erreichen? Sie sollten möglichst deiner Vision entsprechen. Und dir diese in Erinnerung zu rufen gibt dir neue Energie und Motivation.

Male dir am besten jeden Morgen vor Augen, wofür du das alles machst. Weshalb du dir überhaupt die Mühe gibst. Letztendlich ist es sehr sinnvoll, wenn deine Ziele einer höheren Berufung dienen.

Kennst du noch nicht deine Vision? Dann solltest du unbedingt mein Buch „Sinn des Lebens finden“ lesen.

Sinn des Lebens Buch

4. Übe dich in Selbstdisziplin

Es werden Zeiten kommen, in denen du aufgeben möchtest. Wo du einfach nicht mehr weitermachen willst.

Um dranzubleiben oder, wenn du bereits aufgehört hast, wieder ins Handeln kommen, benötigst du eine Portion Selbstdisziplin.

Mache es dir zur Gewohnheit, täglich zu handeln und kleine Schritte in Richtung deiner Ziele und deiner Berufung zu gehen.

Endlich ins handeln kommen

5. Belohne dich

Ja, bei all dem Fleiß und Eifer solltest du das Menschsein nicht vergessen. Schau, dass du dir auch Zeiten der Erholung einplanst.

Belohne dich, wenn du einzelne Etappenziele erreicht hast. Mache dir schöne Stunden, die dich zum Lächeln bringen.

So findest du neue Kraft, um weiterzumachen. Außerdem ist es eine Motivation, wenn dich eine tolle Belohnung erwartet.

 

Fragen zum Nachdenken ins Handeln kommen

Coole Metaphern übers ins Handeln kommen

  • „Ins Handeln kommen ist wie das Entfachen eines Funkenfeuers. Zuerst braucht es den richtigen Funken, der die Flamme entfacht. Dann wächst das Feuer und verbreitet Wärme und Licht, während es kontinuierlich genährt wird.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Steuern eines Schiffes auf hoher See. Du setzt die Segel, findest die richtige Richtung und navigierst durch die Wellen. Es erfordert Mut, Entschlossenheit und die Bereitschaft, sich den Unwägbarkeiten des Ozeans zu stellen.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Erklimmen eines Berges. Du beginnst mit dem ersten Schritt, während du dich Stück für Stück nach oben arbeitest. Es gibt steile Anstiege, Felsbrocken und vielleicht sogar Nebel, aber du gibst nicht auf, denn du weißt, dass der Gipfel erreicht werden kann.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Öffnen einer Tür zu neuen Möglichkeiten. Du stehst vor der Tür des Unbekannten und hast die Wahl, sie zu öffnen oder in der Sicherheit des Bekannten zu bleiben. Wenn du den Mut hast, die Tür zu öffnen, trittst du in eine Welt voller Chancen und Abenteuer ein.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Erwecken eines schlafenden Löwen. In dir ruht ein gewaltiges Potenzial, das nur darauf wartet, geweckt zu werden. Wenn du den Mut hast, den Löwen in dir zu erwecken, wirst du mit Kraft, Entschlossenheit und Leidenschaft handeln.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Pflanzen eines Samens. Du legst ihn in die Erde, gibst ihm Nahrung und Pflege, bis er keimt und zu wachsen beginnt. Jeder Schritt, den du machst, ist wie das Gießen des Samens, der ihn näher zur vollen Blüte und Entfaltung bringt.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Anziehen eines Superheldenanzugs. Du schlüpfst in die Rolle deiner Träume und Ziele, und mit jedem Handeln wirst du zu einem Helden, der die Welt verändern kann.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Entfalten eines Schmetterlings aus seinem Kokon. Du brichst aus den Begrenzungen der Sicherheit aus und entfaltest deine Flügel, um frei zu fliegen und dein volles Potenzial zu erreichen.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Zünden einer Rakete. Du füllst sie mit Energie, zündest den Motor und schießt in den Himmel hinauf. Mit jedem Schritt vorwärts gewinnst du an Geschwindigkeit und Höhe, bis du die Sterne erreichst.“
  • „Ins Handeln kommen ist wie das Knacken einer Nuss. Zuerst scheint sie unüberwindbar, aber mit jedem entschlossenen Handeln kommst du näher an den Kern deiner Ziele und Träume, bis du schließlich den süßen Geschmack des Erfolgs genießt.“


Dein zukünftiges Ich, wenn du endlich ins Handeln kommst

Lass mich dich mitnehmen auf eine Reise. Eine Reise in die Zukunft, nachdem du endlich ins Handeln gekommen bist.

Dein zukünftiges Ich begegnet uns auf dieser Reise. Es fängt an zu reden und erzählt:


Lauter Pläne und Träume...

Es gab eine Zeit in meinem Leben, in der ich lauter Träume und Pläne hatte. Ich sprach oft über all die Dinge, die ich tun wollte, aber es schien immer bei Worten zu bleiben. Das Handeln war für mich eine große Hürde, die ich einfach nicht überwinden konnte.

Eines Tages traf ich zufällig einen alten Freund, der das genaue Gegenteil von mir war. Er war erfolgreich, voller Energie und hatte bereits viele seiner Ziele erreicht. Neugierig fragte ich ihn nach seinem Geheimnis, wie er es schaffte, ins Handeln zu kommen.

Er lächelte und erzählte mir von seinen Erfahrungen und Herausforderungen. Er sagte, dass es keinen magischen Schalter gäbe, sondern vielmehr eine Kombination aus Entschlossenheit, Selbstverpflichtung und dem Mut, den ersten Schritt zu wagen.


Endlich ins Machen kommen...

Inspiriert von seiner Geschichte beschloss ich, mein eigenes Schicksal zu verändern und endlich ins Handeln zu kommen. Ich machte mich auf den Weg, meine Träume zu verwirklichen.

Der erste Schritt war klein, aber bedeutungsvoll. Ich definierte klare Ziele und schrieb sie auf. Das gab mir eine klare Richtung und half mir, den Fokus nicht zu verlieren.

Um mich selbst zu motivieren und mich zur Rechenschaft zu ziehen, teilte ich meine Ziele mit meinen engsten Freunden und meiner Familie. Ich wollte sicherstellen, dass ich mich nicht nur selbst verpflichtete, sondern auch ein unterstützendes Umfeld schuf.

Es war wichtig, meine Vision immer im Blick zu behalten. Ich malte mir aus, wie mein Leben aussehen würde, wenn ich meine Ziele erreicht hätte. Diese Vorstellung gab mir die Energie und Motivation, die ich brauchte, um trotz Hindernissen weiterzumachen.


Ich wollte aufgeben...

Es gab Momente, in denen ich versucht war, aufzugeben. Doch ich erkannte, dass es in solchen Momenten auf Selbstdisziplin ankam. Ich übte mich darin, konsequent an meinen Zielen zu arbeiten, auch wenn es schwer fiel oder ich Rückschläge erlebte.

Schließlich lernte ich, mich selbst zu belohnen und mir kleine Auszeiten zu gönnen. Das half mir, neue Energie zu tanken und weiterzumachen. Die Aussicht auf Belohnungen motivierte mich zusätzlich, meine Ziele zu erreichen.

Die Reise war nicht immer einfach, aber ich war stolz darauf, dass ich endlich ins Handeln gekommen war. Ich hatte gelernt, dass es nicht um Magie oder Geheimnisse ging, sondern darum, den inneren Antrieb zu finden und den Mut aufzubringen, den ersten Schritt zu machen.


Es hat sich gelohnt!

Jetzt, da ich auf meine Reise zurückblicke, ermutige ich dich, ebenfalls ins Handeln zu kommen. Es ist nie zu spät, um deine Träume zu verwirklichen und deine Ziele zu erreichen. Definiere deine Vision, verpflichte dich selbst, halte an deinen Zielen fest und übe Selbstdisziplin. Du wirst erstaunt sein, was du erreichen kannst, wenn du ins Handeln kommst.


Zusammenfassung

Dies sind die 5 mächtigen Tipps, wie du endlich ins Handeln kommen kannst:

  1. Beginne mit einem ersten kleinen Schritt
  2. Verpflichte dich vor anderen
  3. Halte deine Vision vor Augen
  4. Übe dich in Selbstdisziplin
  5. Belohne dich

 

In diesem Artikel habe ich dir 5 Lösungen aufgezeigt, falls du nicht ins Handeln kommen kannst - um wieder ins Handeln kommen zu können! Du solltest jetzt starten und ins Tun kommen, denn eine Vision ohne Aktion ist bloß eine Illusion.


Dennis Streichert

Seit mehr als 10 Jahren ist Dennis in die wundervolle Welt der Psychologie & Persönlichkeitsentwicklung verliebt. Er hat an der DHBW Mannheim studiert und ist seitdem als Berater tätig. Seine Vision ist es, vielen Menschen zu einem besseren und sinnerfüllten Leben zu verhelfen. Um diese Vision zu verwirklichen, gibt er zahlreiche hochwertige Bücher heraus und veröffentlicht wertvolle Inhalte auf seinem Blog und Podcast. Bereits tausende Menschen durfte er mit seinen Artikeln, Episoden und Büchern inspirieren und bereichern.

Weitere spannende Artikel:

Robert Kresse im Interview: Coach für Millionen-Unternehmer
Allein glücklich sein: Wie die Tante endlich Ruhe gibt :-)
Elon Musk Vision: Marsbesuch, unterirdische Autobahn, E-Autos
Ich bin faul – und mein Chef feiert es: 7 Gründe zum faul sein