Lächeln macht glücklich in 1 Minute! [GENIALER TRICK]

Jeder hat mal Momente, wo man echt mies drauf ist. Irgendwie spielt die Welt um einen verrückt und Dinge laufen schief. Der Hamster hat schon wieder Durchfall und man selbst einfach viel zu viel zu erledigen. Die Laune liegt flachgetrampelt am Boden.

Um in dieser Situation wieder die Stimmung zu heben, gibt es eine sehr simple Übung, denn Lächeln macht glücklich:

 

Lächle 1 Minute lang!

 

Wenn man ein Stimmungstief hat und echt schlecht gelaunt ist, dann kann auch mal gucken wie Herr Miesepeter. Das Gesicht zeigt Härte, die Augen leuchten nicht. (Lese hier: DISG Modell – Welche Persönlichkeit habe ich?)

Doch du kennst das bestimmt auch: Man ist mega happy und richtig gut drauf. Da lachst du, scherzt rum und dein Gesicht gleicht einem riesigen Smiley. Du sprühst nur so vor Energie und strahlst wie die Sonne.

Und was passiert im Körper? Er projiziert die gute Stimmung auf dein Gesicht.

Das wunderbare ist, dass es umgekehrt genauso funktioniert! Die gute Stimmung zeigt sich als Lächeln auf dem Gesicht. Wenn wir nun aber schlecht gelaunt sind, lächeln wir nicht.

Jetzt kannst du den Körper austricksen: Indem du bewusst ein Lächeln aufsetzt und 1 Minute beibehältst, produzierst du Glückshormone! Durch dein Lächeln fängst du automatisch an, glücklich zu werden.

Probiere es jetzt direkt aus – Drücke den Button und lächele 1 Minute lang:


0 Sekunden

 

Wow, dass ist einfach wunderbar und erstaunlich!

Wichtig ist hierbei, dass man wirklich eine Minute durchgehend lächeln sollte. Es bringt nicht viel, wenn man nur ein paar Sekunden oder auch mehrmals für einen kurzen Moment das Lächeln bewusst aufsetzt. Also nehme dir 1 Minute Zeit dafür.

Diamanten Inspirationen


Lächeln macht glücklich - auch im Streit 😉 

Dies funktioniert auch, wenn du gerade in einer hitzigen Auseinandersetzung mit jemandem bist. Lächelst du 1 Minute lang, hebt sich deine Stimmung und du kannst etwas objektiver, ruhiger mit deinem Mitmenschen umgehen. Lächeln ist gesund.

Natürlich kann es albern oder sogar kontraproduktiv sein, wenn du vor deinem Gegenüber plötzlich 1 Minute lächelst. Da kommt er sich auch vorgegaukelt vor.

Doch gehe raus, auf die Toilette vielleicht, und nehme dir bewusst die Zeit für diese Übung.

Toller Nebeneffekt: Du lächelst vor dir hin, und gleichzeitig hast du Zeit, über den Streit nachzudenken. Nehme den Standpunkt des Gegenübers ein und versuche, aus seiner Brille zu schauen. So macht lächeln dich attraktiv, glücklich und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Halte die Zähne zum Trocknen raus und mache Lächeln zu deiner guten Gewohnheit 🙂

Ich wünsche dir viele Glücksmomente und stets ein herzliches Lächeln 🙂 . Denn Lächeln macht glücklich!

 

Macht Geld glücklich? Schaue dir unbedingt dieses Video an:

Jetzt klicken & Kanal abonnieren

Lächeln macht glücklich - ein wissenschaftlicher Vergleich

So wie Druck und Temperatur Aspekte eines thermodynamischen Systems sind - z.B. eines Automotors - und man den Druck erhöhen kann, indem man den Motor erhitzt (z.B. wenn das Gasgemisch in den Zylindern explodiert), ebenso kann man aber auch die Temperatur erhöhen, indem man Druck ausübt (z.B. indem man den Motor beschleunigt).

Dadurch kann in unserem psychophysikalischen System die Neurologie des Gehirns durch aufkommende Emotionen verändert werden, oder der emotionale Zustand durch physische Veränderungen.

Lächeln macht glücklich

In diesem Fall, wenn du glücklich bist, lächelst du (obwohl das nicht unbedingt der Fall sein muss!), aber, ja, es ist auch wahr, dass, wenn du einfach lächelst, ohne ersichtlichen Grund, und dabei bleibst, dein Gehirn in den Zustand übergeht, in dem du dich glücklich fühlst, oder zumindest positiv, denn du wirst nicht euphorisch sein, das ist schon klar.

Es ist wie in dem Vergleich, den ich gemacht habe, dass man mit Wärme leicht den Druck erhöhen kann, aber es ist nicht so einfach, die Dinge mit Druck zu erhitzen.

Das ist übrigens sehr allgemein gehalten. Zum Beispiel kann man Depressionen mit positivem Denken lindern, oder Angstzustände mit tiefer Atmung überwinden (Disclaimer: Dies ist keine Empfehlung einer medizinischen Heilmethode. Der Text ist meine persönliche Meinung, dient der rein allgemeinen Information und ersetzt kein Arztgespräch).

Aber die Ergebnisse sind weder sensationell noch dauerhaft. Um das zu erreichen, musst du die zugrunde liegenden Ursachen behandeln. Lächeln wird niemanden dauerhaft glücklich machen, obwohl er, sagen wir, seinen Job verloren hat. Du wirst erst dann wirklich glücklich sein, wenn du einen neuen Job hast oder anderweitig tiefere Ursachen behebst.

lächeln macht glücklich bild

Lächeln macht glücklich...


Wie du nachhaltig glücklich wirst

Lächeln macht glücklich, ja. Es hilft kurzfristig, deinen Körper zu überlisten und Glückshormone auszuschütten.

Doch um wahrhaft und nachhaltig glücklich zu werden, bedarf es mehr. 

Ich bin überzeugt, dass wahres Glück nur in unserem Schöpfer zu finden ist. Deshalb überarbeite ich meine These von "Lächeln macht glücklich" in "Gott macht glücklich".

Warum sind Christen glücklich?

Gott ist Liebe. Er ist die Quelle allen Glücks. Wenn ich als Christ mit Gott verbunden bin, bin ich mit der Quelle des Glücks verbunden. Nun strömt das wahre Glück in mein Herz.

Sogar trotz schwerer Umstände kann ich lächeln und glücklich sein. Ein Beispiel dafür ist die tapfere Marie Durand.

Christen leben mit einer Reihe von Prinzipien und Überzeugungen, die sie angesichts der Schwierigkeiten, mit denen jeder auf der Erde konfrontiert ist, zum Weitermachen motivieren.

Sie müssen sich nicht die Frage stellen, was mit ihnen nach dem Ende dieses Lebens geschieht. Ich glaube, einst mal im Himmel zu sein und alles Unglück und Leid hinter mir zu lassen.

Christen haben eine Hoffnung, die die Wahrscheinlichkeit von Krankheiten wie Depressionen oder Angstzuständen reduziert, und sollte eine davon sie trotzdem treffen, wird die Schwere der Krankheit auf einem geringeren Niveau erlebt als bei denen, die diese Hoffnung nicht haben.

Sie geben ihre Fehler zu (hey, niemand ist perfekt!) und sprechen mit anderen darüber (Sündenbekenntnis), was es ermöglicht, emotionale Belastungen loszulassen, die nicht gut für die Psyche sind, und nach Lösungen zu suchen, um diese Belastungen in Zukunft zu vermeiden.

Sie haben einen gut etablierten sozialen Kreis (Kirchengemeinde), wo sie sich zugehörig fühlen, dort Freunde mit ähnlichen Überzeugungen und Lebensstilen haben. Lächeln macht glücklich - noch schöner ist das gemeinsame Lachen mit Freunden.

Und laut Forschungen der Universität von Berkeley in Kalifornien sind positive soziale Interaktionen die Basis für menschliches Glück, sowie für bessere Gesundheit, höhere Lebenserwartung und allgemeine Lebenszufriedenheit.

Möchtest du glücklich werden?

Bete ernsthaft zu Gott, lese die Bibel und lade Jesus in dein Leben ein. Bringe dadurch echte Liebe in dein Leben! Nur mit Gott können wir echte Liebe bekommen und uns glücklich fühlen!


Ein weiterer wichtiger Aspekt zum Glücklich werden ist die Dankbarkeit. Dankbar sein hilft dir enorm. Lese dazu den verlinkten Artikel.


Lächeln macht dich attraktiv

Nichts lässt andere Menschen sich in deiner Gegenwart so wohl fühlen wie eine angenehme Körpersprache. Besonders an deiner Gestik kannst du mit sehr kleinen Veränderungen viel bewirken.

Der typischste Fehler in diesem Bereich ist die sogenannte Armbarriere, also das Verschränken der Arme ineinander, was anderen Menschen signalisiert, dass du Abstand von ihnen halten möchtest. Grundsätzlich lautet das Ziel, eine offene Körpersprache zu entwickeln, zum Beispiel indem du deine Arme geöffnet und damit deinen Hals- und Brustbereich freihältst.

Auf der Ebene der Mimik gilt es vor allem, anderen Menschen ein freundliches und ehrliches Lächeln zu schenken, denn – glaube mir – nichts ist anziehender als ein natürliches Lächeln. Lächeln macht glücklich: Dich UND andere.


Arbeite unbedingt an deiner Begeisterungsfähigkeit, denn den Menschen, die einer wirklichen Leidenschaft nachgehen, kann kaum jemand widerstehen. Hierzu gehört auch, dich ehrlich mit anderen freuen zu können und dich nicht zu schämen, laut und unkontrolliert zu lachen, wenn dir danach ist. 

Echte und authentische Gefühle führen dazu, dass deine Augen leuchten, deine Stimme sich zum Positiven hin verändert und deine Gestik lebendiger wird. Wenn dich also eine bestimmte Sache wirklich begeistert, solltest du deine Gefühle auf keinen Fall unterdrücken, da du in diesem Zustand höchstwahrscheinlich eine enorm mitreißende Wirkung auf andere hast. 

Wenn du momentan noch keine Leidenschaft hast, kann es sich wirklich lohnen, dich einmal damit auseinanderzusetzen, was dich wirklich interessiert, und dann dein Wissen oder deine Fähigkeiten in diesem Bereich auszubauen. 

>>> Passend dazu mein Buch "Sinn des Lebens finden"


Lächeln macht glücklich - Fazit

Die Aussage "Lächeln macht glücklich" macht viele Menschen, besonders solche, die gerade nicht so viel zum Lachen haben, vielleicht erst einmal stutzig oder wütend.

Sich bewusst dazu zu zwingen, mehr zu lächeln, ist jedoch ein hervorragender Trick, mit dem wir unser Gehirn ganz einfach austricksen können. Probiere es doch gerne einfach mal selbst aus, indem du morgens im Bett einfach mal für eine Minute still in dich hineinlächelst. Eine solche Methode ist die perfekte Voraussetzung für einen tollen, positiven und optimistischen Start in den Tag oder deine Morgenroutine.

Sicherlich weißt du, dass ein ehrliches Lachen eine ungemein ansteckende und euphorisierende Wirkung auf andere haben kann. Um glücklicher zu werden, hilft es also logischerweise, sich mit fröhlichen Menschen zu umgeben. Wenn du merkst, dass dein gewohntes Umfeld eher weniger positive Energien versprüht, kann es sehr helfen, sich wirklich zu trauen, auf Menschen, die man beispielsweise für ihren Optimismus bewundert, zuzugehen und von ihnen zu lernen.

Zusammenfassung zum Thema "Lächeln macht glücklich":

  • Lächele 1 Minute lang
  • Trete in Verbindung mit Gott
  • Sei dankbar
  • Lächeln macht attraktiv


Was hältst du von meinen Ausführungen zum Thema "Lächeln macht glücklich"? Schreibe mir auf Instagram.


Dennis Streichert

Seit mehr als 10 Jahren ist Dennis in die wundervolle Welt der Psychologie & Persönlichkeitsentwicklung verliebt. Er hat an der DHBW Mannheim studiert und ist seitdem als Berater tätig. Seine Vision ist es, vielen Menschen zu einem besseren und sinnerfüllten Leben zu verhelfen. Um diese Vision zu verwirklichen, gibt er zahlreiche hochwertige Bücher heraus und veröffentlicht wertvolle Inhalte auf seinem Blog und Podcast. Bereits tausende Menschen durfte er mit seinen Artikeln, Episoden und Büchern inspirieren und bereichern.

Weitere spannende Artikel:

Er bringt Millionen-Unternehmer voran – Robert Kresse im Interview
6 Persönlichkeitsentwicklung Übungen für dein Wachstum
Quarterlife Crisis – Midlife Crisis mit 25
Ewig leben – Ein anderer Blick auf dein Leben