Elon Musk. Marsbesuch, unterirdische Autobahn und Elektroautos

Elon Musk. Marsbesuch, unterirdische Autobahn und Elektroautos

Wenn es ums Thema Vision im Leben geht, dann kann man diese Person nicht verschweigen: Elon Musk. Die meisten von Euch kennen ihn sicherlich. Er ist der Gründer von Tesla, SpaceX, Mitgründer von Paypal. Aber er noch viele andere Sachen zu bieten. Dieser Mann ist Multimilliadär, Unternehmer und Visionär.

 

Blog-Artikel als Podcast anhören

 

 

Woher kommt Elon Musk?

 

Elon Musk ist in Südafrika aufgewachsen. Über seine Schulzeit wird berichtet, dass er von Gangs gejagt worden ist. Zuhause war es wohl genauso schrecklich. So hat er seine Freizeit genutzt, um viel zu lesen. Er war damals auch schon sehr begabt, denn er hat mit 12 ein Computerspiel programmiert. 500 Dollar hat er damals damit verdient. Für einen 12-Jährigen echt nicht schlecht. Mit seinem Bruder und Cousins hat er Raketentreibstoff gemischt. Mit 17 Jahren ist er ausgewandert nach Kanada, wo er Physik und Wirtschaft studiert hat. Später ist er Silicon Valley gezogen, wo er sein erstes Unternehmen gegründet hat (Zip2). Er hat es verkauft und hat so sein erstes Vermögen eingefahren.

 

Mit 20 Jahren hatte er bereits beschlossen: „Hey, ich werde Internet-Unternehmen gründen, verkaufen und somit schnell zu Geld kommen“. Aber er wollte nicht einfach nur so schnell zu Geld kommen. Sondern er hatte schon diese Vision, die Welt mit seinen Öko-Unternehmen vor einer Klimakatastrophe zu bewahren.

 

 

Elon Musk Visionen

 

 

Tesla

 

Was ich richtig krass finde an Elon Musk, dass er nicht nur ein großes Projekt verfolgt. Er hat mega viele krasse Sachen am Start. Das aller bekannteste ist natürlich Tesla. Die innovative Art, Autos zu bauen mit einem Elektromotor statt Verbrennungsmotoren. Bemerkenswert finde ich, dass obwohl es große Lieferschwierigkeiten gab mit dem Model 3, Musk nicht resigniert ist. Er hat stattdessen weiter seine Visionen bezeugt, die futuristischen LKWs.

 

 

SpaceX

 

Musk ist es Leid, dass Raketen nur einmal in den Weltraum fliegen. Zurück auf der Erde gehen sie kaputt und können nicht mehr gebraucht werden. Er hat gesehen, dass ein Problem besteht und hat eine Lösung entwickelt.Recyclebare Raketen: Man kann sie wieder verwenden. So eine Art Fernflug-Unternehmen schwiert durch Musks Kopf. Dadurch soll man in Zukunft in weniger als einer Stunde überall auf der Erde hinfliegen können. Zu den meisten Plätzen sogar innerhalb von 30 Minuten. 2022 möchte er unbemannte Raumschiffe zum Mars schicken, um die Bedingungen dort vor Ort zu erforschen. 2 Jahre später sollen schon die ersten Menschen auf dem Mars landen. Dazu will er eine 106 Meter hohe Rakete entwickeln mit 9 Meter Durchmesser. Sie soll bis zu 120 Menschen transportieren können. In Zukunft sollen Menschen auch den Mond besuchen können.

 

 

PayPal

 

Außerdem war Elon Musk Mitgründer von Paypal. Die meisten von euch zahlen sicherlich auch schon mit PayPal, wenn ihr online einkauft. Es ist einfach extrem praktisch und simpel. Musk hat das Unternehmen damals unter dem Namen X.com gegründet. Sogar eine Banklizenz hat er organisiert, allem Spott zum Trotz. 2002 hat eBay dann PayPal abgekauft für 1,5 Milliarden Dollar. Davon hat Musk etwa 250 Millionen erhalten und wurde damit mega vermögend.

Diamanten Inspirationen

 

SolarCity

 

Herkömmliche Solarpanel sind kompliziert und speichern Energie nicht so gut. Musks Produkt kann an den Hauswänden befestigt werden oder als Solarziegel auf dem Dach. Ausschauen tut’s wie ganz normale Dachziegel. Es ist eine völlig neue Art der Energiegewinnung aus der Sonne.

 

 

Hyperloop

 

Dann gibt’s da den Hyperloop. Das ist ein Vakuum-Transportmittel. Darüber können Menschen transportiert werden. Sie befinden sich in Kapseln und werden durch diese Röhren mit einer Geschwindigkeit von 1200km/h geschossen. Dadurch soll man an vielen Knotenpunkten der Erde sehr schnell ankommen können. Selbst die Deutsche Bahn unterstützt dieses Projekt.

 

 

Unterirdische Autobahn

 

Auch dem Thema Transport gehörig sind riesige unterirdische Autobahn ein. Musk war es leid, dass immer die Straßen in den Städten so verstopft sind. Und so hat er sich gedacht, warum soll man unbedingt auf der Erde oder auf den Straßen fahren. Man könnte ja auch unter der Erde fahren. Über so eine Art Fahrstuhl können die Autos unter die Erde transportiert werden und dort gibt es riesige Schienen-Systeme. Da müssen die Autos nicht mehr fahren, sondern werden über Schienen transportiert bei einer Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h. Dadurch möchte er die Probleme des Staus aus dem Weg räumen. Das Tunnelgraben ist so extrem teuer. Deshalb hat er sogar eine eigene Fräse entwickelt. Dadurch soll das Tunnelgraben die herkömmlichen Kosten ums Zehnfache senken.

 

 

Wie ist Elon Musk so drauf? Seine Persönlichkeit

 

Mit Tesla möchte Musk die Automobilbranche revolutionieren. Mit SolarCity die Energiebranche. Er möchte Menschen zum Mars schicken. Und selbst dem Staat bietet er eine Konkurrenz, der normalerweise dieses Raumfahrt-Monopol innehält. Er bietet etablierten Großkonzernen Paroli. Was ich aber immer sehr spannend finde: Wer ist die Persönlichkeit dahinter. Wie leben sie, wie ist der Charakter?

 

Bei Musk ist das Bemerkenswerte, dass er ein Arbeitstier ist. Er arbeitet hart, schuftet, hustlet ohne Pause. 100 Stunden pro Woche sind normal. Er hat mal zu einer Freundin gesagt: „Wenn es eine Möglichkeit gäbe, auf Essen zu verzichten, damit ich mehr arbeiten kann, würde ich aufhören zu essen“. Auf einer Reise hat er sich mal mit Malaria infiziert. Darüber sagte er: „Das ist die Lektion, die ich über Urlaub gelernt habe. Urlaub machen bringt dich um.

 

Work-Life-Balance scheint ein Fremdwort für ihn zu sein. Denn er lebt für die Arbeit. Er hat sein Ziel, seine Vision, wirklich im Blick und er gibt Vollgas. Er lässt sich nicht aufhalten. Er verlangt aber auch von seinen Mitarbeitern diesen hohen Einsatz. Totale Hingabe zu seinem Unternehmen, sowohl von sich selbst als auch den Angestellten.

 

2008 war eine wirtschaftlich schwere Zeit für Tesla. Von seinen Mitarbeitern verlangte er, unter dem Schreibtisch zu schlafen und das Wochenende durchzuarbeiten. Musk ist einer, der sich von Niederlagen oder Krisen nicht einschüchtern lässt. Er hat nur seine Vision im Blick, verfolgt sie völlig und lässt sich nicht aufhalten von irgendetwas oder irgendwen.

 

 

Ist Elon Musk ein Genie oder nicht?

 

Man mag halten von ihm, was man möchte. Die einen Menschen halten ihn für einen Helden, ein Genie. Die anderen eher für einen Spinner, für einen Möchtegern. Ich persönlich denke, er hat viel erreicht ist und auf seine Art sehr erfolgreich. Kaum ein Mensch auf der Welt kann mithalten mit dem, was er schon geschafft hat

 

Elon Mask will die Welt verändern. Das ist sein Statement, würde ich behaupten. Alles für die Vision geben – klingt edel, aber man muss alles im richtigen Maße behandeln. Alle Bereiche im Leben sollen ein gesundes Level haben. Auch das zwischenmenschliche oder die Beziehung.

 

Toll finde ich, dass Musk weiß, was er möchte. Er zieht es durch und hat keine Angst vor Kritikern. Er kümmert sich nicht über die Meinung anderer über ihn.

 

Ihr Lieben, ich hoffe, dieser kleine Überblick hat euch gefallen. Wenn ihr noch mehr über Elon Musk erfahren möchtet, kann ich euch seine Biografie * empfehlen.

 

 

Summary
Elon Musk. Marsbesuch, unterirdische Autobahn und Elektroautos
Article Name
Elon Musk. Marsbesuch, unterirdische Autobahn und Elektroautos
Description
Wenn es ums Thema Vision im Leben geht, dann kann man diese Person nicht verschweigen: Elon Musk. Die meisten von Euch kennen ihn sicherlich. Er ist der Gründer von Tesla, SpaceX, Mitgründer von Paypal. Aber er noch viele andere Sachen zu bieten. Dieser Mann ist Multimilliadär, Unternehmer und Visionär.
Author
Publisher Name
Dennis Streichert
Publisher Logo
« | »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.