Perma Modell: 5 Geheimnisse, die dich glücklich machen

21. April 2022

Alle Menschen streben nach Glück. Nur oft wissen sie gar nicht so genau, wo und wie dieses Glück zu finden ist. 

Einer, der versucht hat, diese Frage für dich zu beantworten, ist der US-amerikanische Psychologe Martin Seligman.

Sein Perma Modell stelle ich dir jetzt ausführlicher vor.


Martin Seligman, der positive Psychologe

Martin E. P. Seligman ist Jahrgang 1942 und lebt in den USA.

Als Psychologe erforschte er unter anderem den Mechanismus der „erlernten Hilflosigkeit“ und Werte für ein erfülltes und glückliches Leben.

Seligman ist Anhänger der positiven Psychologie.

Grundlage von Seligmans Arbeit sind die menschlichen Tugenden:

  • Weisheit und Wissen
  • Mut
  • Menschlichkeit
  • Gerechtigkeit
  • Mäßigkeit
  • Transzendenz

Er gelangte zu der Überzeugung, dass wir nur dann glücklich werden, wenn wir drei bis vier dieser Grundtugenden voll leben können.

Als Autor veröffentlichte Seligman diverse Bücher wie „Das optimistische Kind“, „Pessimisten küsst man nicht“ oder „Wahre Freude“.

Bekannt ist er außerdem für das Perma Modell und genau das stelle ich dir jetzt ausführlich vor.


Perma Modell: 5 Säulen deines Glücks

Perma ist eine Abkürzung für fünf Lebensbereiche. Lebst du diese und findest du darin Erfolg, bist du glücklich.

PERMA steht für:

  • Positive Emotions (positive Emotionen)
  • Engagement (Engagement)
  • Relationship (Beziehungen)
  • Meaning (Sinn)
  • Accomplishments (Errungenschaften)

Jetzt schauen wir uns jeden dieser Punkte einmal genauer an.

Ich gebe dir auch Anregungen mit auf den Weg. Die Tipps sollen dir helfen, diese Punkte für dich selbst besser zu hinterfragen und aktiv zu wandeln.


Positive Emotionen

Wir alle haben positive Emotionen. Dazu gehören Freude, Glück, Bestätigung, Erfüllung und viele mehr.

Wir haben auch negative Emotionen. Unlust, Frust, Neid, Ablehnung, Hass und weitere gehören dazu.

Wichtig ist bei diesem Teil, dass du negative Emotionen zulässt.

Du darfst ihnen aber nicht erlauben, dich zu regieren. Stellst du sie an dir fest, lebst du sie für einige Momente.

Geht dir eine negative Emotion auf die Nerven, dann lass sie los.

Ich weiß, dass das manchmal gar nicht so leicht sein kann.

Seligman rät daher, negative Emotionen langsam zurückzudrängen. Dazu verstärkst du einfach positive Emotionen.

Ärgerst du dich, ist es also ratsam, dir eine Freude zu bereiten. Tu etwas, wofür du dich bestätigen kannst und was dich glücklich macht.

Melden sich die negativen Emotionen wieder, nimmst du sie zur Kenntnis.

Mehr aber auch nicht.


Engagement

Bei diesem Punkt geht es um deine Stärken.

Um in Harmonie mit dir selbst zu kommen, musst du sie kennen.

Vielleicht hast du deine Stärken unterdrückt. Oder sie wurden in deinem Umfeld bisher nicht anerkannt.

Frag dich einfach: „Wann empfinde ist mich selbst als stark?“

Deine Psyche antwortet dir. Vielleicht klappt das nicht sofort.

Aber beobachte mal dein Leben. Kam die Antwort zufällig oder durch Ereignisse plötzlich zu dir?

Fördere diesen Lebensbereich.

Du brauchst ihn, um wirkliche Erfüllung im Leben zu spüren. Dein wahres Engagement wird dich in den Flow-Zustand führen.

Dort, wo deine wahre Stärke liegt, gelingen dir die Dinge einfach. Du brauchst kaum Anstrengung oder Mühe dafür.

Du lebst es einfach!


Relationships (Beziehungen)

Wir Menschen sind durch und durch soziale Wesen.

Unsere Leben bestehen viel mehr aus Beziehungen, als aus irgendwelchen Dingen.

Das sieht manchmal nur so aus.

Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, dass du nicht vom Haben, sondern von Beziehungen profitierst. (Lies hier: Haben oder Sein?)

Pflege die Beziehungen, die dich erfüllen und die Gutes in dein Leben bringen.

Genauso wie bei den Emotionen gibst du weniger guten oder gar schlechten Beziehungen weniger Beachtung.

Hast du Mischformen wie eine Partnerschaft, die auf und ab fährt, dann betone die guten Seiten!


Meaning (Sinn)

In diesem Punkt geht es um deinen Lebenssinn.

Den zu finden, ist eine gewisse Herausforderung. 

Schlimm ist, wenn du das Gefühl hast, dass dein Leben keinen Sinn hat. Dann schaue, was du liebst und worin du so etwas wie einen höheren Input findest.

Das führt dich zu deinem Sinn.

Am besten liest du aber mein Buch "Sinn des Lebens finden".

Hast du ihn gefunden, werden dir deine Handlungen und Ziele plötzlich viel klarer.


Accomplishment (Errungenschaften)

Wo liegen deine Erfolge?

In welchen Lebensbereichen hast du das Gefühl, wirklich etwas erreicht zu haben?

Fokussiere dich auf genau diese Bereiche. Suche auch nach Übereinstimmungen mit den anderen Perma Modell Punkten.

Investierst du gezielt in diesem Punkt, nehmen Erfolge zu.

Sei der Welt und dir dankbar.

Sieh unbedingt auch die Erfolge in den kleinen und eher beiläufigen Dingen des Lebens.


Wie du das Perma Modell nach Seligman optimal im Alltag nutzt

Seligman betont, dass du nicht alle Punkte gleichermaßen bearbeiten musst.

Fang dort an, wo du dir sicher bist.

Im Sinne der positiven Psychologie soll das auch immer Spaß machen.

Zwingst du dich dazu, ist deine Psyche nicht beteiligt.

Gehe am besten spielerisch mit dem Perma Modell um.

Schreib dir auf, was dir zu den Punkten einfällt. Nach einer Woche kannst du schauen, was sich verändert hat.

Du wirst bald merken, wo diese Punkte dir im Alltag begegnen.

Du merkst, „Aha, jetzt geht es gerade um meine Emotionen“. Dann erinnerst du dich an Seligmans Liste.

Vielleicht begegnen dir plötzlich Sinnfragen oder deine Beziehungen fordern dich heraus.

Solche Aha-Momente und Einsichten zeigen, dass dein Inneres mit dem Perma Modell arbeitet.


Wie schenkt das Perma Modell dir ein erfülltes Leben?

Bei diesem Modell geht es weniger darum, irgendein Klassenziel zu erreichen.

Es ist auch nicht wirklich dazu geeignet, schwere psychische Probleme zu lösen und zu heilen.

Perma kann dir dabei helfen, dich selbst zu finden.

Arbeitest du mit den 5 Bausteinen für ein glückliches Leben, beantwortest du dir wichtige Fragen.

Dadurch lernst du deine wahren Werte kennen. Du findest heraus, was dir wichtig ist und wo dein persönliches Glück zu finden ist.

Probier es aus.

Schau, ob dir die Punkte eingängig sind.

Es gibt ansonsten noch viele weitere ähnliche Modelle. Zwei andere Beispiele wären Human Design oder das japanische Ikigai.

Ich finde Perma aber sehr praktisch und einfach.

Seligman betont bei seiner Arbeit immerzu, wie wichtig Wohlgefühl und Glück sind.

Natürlich kann sich bei der Arbeit mit Perma auch mal Frust einstellen.

Du musst vielleicht etwas an dir erkennen, das unangenehm ist.

Die Lösung sollte dann aber gleichzeitig greifbar sein. Darin liegt dann wieder ein Glück und du möchtest weiter machen.

Perma dient der Entwicklung deiner Persönlichkeit und Bewusstwerdung deines eigentlichen Wesens.

Beide sind bei gesunden Menschen von Glück und Harmonie geprägt.

Wann immer diese Anzeichen auftauchen, bist du also auf dem richtigen Weg.


Ich wünsche dir ganz viel Freude bei der Arbeit mit dem Perma Modell!


Dennis Streichert

Seit mehr als 10 Jahren ist Dennis in die wundervolle Welt der Psychologie & Persönlichkeitsentwicklung verliebt. Er hat an der DHBW Mannheim studiert und ist seitdem als Berater tätig. Seine Vision ist es, vielen Menschen zu einem besseren und sinnerfüllten Leben zu verhelfen. Um diese Vision zu verwirklichen, gibt er zahlreiche hochwertige Bücher heraus und veröffentlicht wertvolle Inhalte auf seinem Blog und Podcast. Bereits tausende Menschen durfte er mit seinen Artikeln, Episoden und Büchern inspirieren und bereichern.

Weitere spannende Artikel:

Paraguay Religion, Mission, Radio und Mennoniten – Meine schönen Erfahrungen
Ich bin faul – und mein Chef feiert es: 7 Gründe zum faul sein
Warum erreiche ich meine Ziele nicht?
Der PERFEKTE Mann: Wie sollte ein Mann sein? 16 Eigenschaften