Sinn des Lebens 😇 | Endlich mehr GlĂŒck und ErfĂŒllung!

Sinn des Lebens 😇 | Endlich mehr GlĂŒck und ErfĂŒllung!

Der Sinn des Lebens gibt deinem Leben eine leuchtende Orientierung und leckere WĂŒrze. Deinen wahren Lebenssinn zu entdecken und umzusetzen schenkt dir ErfĂŒllung, Power und GlĂŒcksgefĂŒhle.

 

Sinn des Lebens – Einleitung

Hast du dich jemals gefragt, was der Sinn des Lebens ist?

Was ist der Sinn deines Lebens? Weißt du, wozu du hier auf der Erde bist?

Die meisten Menschen denken nicht ĂŒber ihren Lebenssinn nach.

FĂŒr viele bedeutet das Leben, das zu tun, was man ihnen sagt, und auf eine vorgegebene Weise zu leben. Im Leben geht es darum, zu studieren, zu arbeiten, eine Familie zu grĂŒnden, Kinder zu bekommen, ab und zu in Urlaub zu fahren und dann irgendwann an Krankheit oder Alter zu sterben.

FĂŒr sie ist die Vorstellung, ein Leben mit einem Sinn zu fĂŒhren, albern oder sogar „hippy“. Sie sind mehr daran interessiert, den neuesten Modeerscheinungen zu folgen, dem zu folgen, was die Medien sagen, einzukaufen und dem Lebensweg zu folgen, wie er von Gesellschaft und Regierung definiert wird. Dinge in Frage zu stellen wĂ€re einfach nur unsinnig.

FĂŒr die GleichgĂŒltigen, die vom Leben abgestumpft sind, ist das Leben einfach nur… Leben. Essen, schlafen, aufwachen, Dinge erledigen, spĂŒlen und das Ganze wiederholen. Sie sehen keinen Sinn darin, tiefer zu denken oder ein sinnvolles Leben zu fĂŒhren.

Die sogenannten Nihilisten, die keinen Sinn im Leben sehen, haben das GefĂŒhl, dass es keinen Nutzen hat, einen Lebenssinn zu finden. FĂŒr sie hat das Leben keinen inneren Sinn oder Wert. Warum einen Sinn finden, wenn etwas keinen Sinn hat?

Aber was wĂ€re, wenn ich dir sagen wĂŒrde, dass du einen bestimmten Sinn im Leben hast? Einen, der sich von dem unterscheidet, was dir die ganze Zeit beigebracht wurde? Einen, der grĂ¶ĂŸer ist als alles, was du dir jemals vorgestellt hast?

Was ist, wenn der Sinn deines Lebens weitaus grĂ¶ĂŸer ist als alles, was man dir ĂŒber dich und die Welt gesagt hat, aber du kannst ihn noch nicht erkennen, weil du dein wahres und höchstes Selbst zurĂŒckdrĂ€ngst?

Warum du unbedingt weiterlesen solltest

Wenn du

  • nach den Sinn des Lebens suchst,
  • dir nicht sicher bist, ob du im Moment deinen Lebenssinn auslebst,
  • nicht daran interessiert bist, einen Sinn zu finden, obwohl du diese Seite aus irgendeinem Grund gerade liest, oder
  • nicht daran glaubst, dass du einen Sinn hast oder dass das Leben einen Sinn hat,
    dann ist dieser Artikel fĂŒr dich. 🙂

Einige stehen diesem Artikel vielleicht skeptisch gegenĂŒber. FĂŒr die Nihilisten unter euch, die glauben, das Leben sei sinnlos, mag er völliger Quatsch sein. Die GleichgĂŒltigen könnten diesen Artikel mit Verachtung lesen. Hat das Leben einen Sinn? Wen interessiert das?

Das ist in Ordnung. Der Punkt ist, dass du hier auf diesem Blog bist, und du liest das jetzt aus einem bestimmten Grund. Ich lade dich ein, unvoreingenommen zu lesen. Gehe nicht mit Vorurteilen oder Verachtung an diesen Artikel heran, sondern einfach mit der offenen Absicht zu lernen. Denn wenn wir aufgeschlossen sind, lernen wir am meisten, im Gegensatz zu einer kritischen und skeptischen Beurteilung der Dinge.

Am Ende des Tages kann es nicht schaden, diesen Artikel zu lesen, außer einer Stunde oder so deiner investierten Zeit. Wenn dir nicht gefĂ€llt, was du liest, kannst du den Laden schließen und weitergehen. Wenn du den Inhalt verabscheust, kannst du gehen und nie wiederkommen. Wenn du mit einem Teil des Inhalts nicht einverstanden bist, kannst du dir gerne deine eigene Meinung zu eigen machen, ohne verpflichtet zu sein, deine Meinung zu Ă€ndern. Ich erwarte nicht, dass du etwas an dir selbst Ă€nderst.

 

Endlich das Leben, das du dir immer ertrÀumt hast

Aber nehmen wir an, dass du etwas Neues ĂŒber dich und dein Leben entdeckst.

Was wird dann geschehen? ZunĂ€chst einmal wirst du in der Lage sein, dieses Wissen zu nehmen und es sofort anzuwenden. Du wirst in der Lage sein, dieses Bisschen Information zu nutzen, um dich auf deiner Reise noch weiter zu entfalten. Zweitens wirst du klĂŒger werden als vorher, wenn du diesen Artikel bis zum Ende liest.

Und sagen wir… durch diesen Artikel wirst du den Sinn des Lebens finden. Deinen Lebenszweck, der dir die ganze Zeit entgangen ist, der dir aber plötzlich so klar wird.

GRATIS Email-Kurs "Berufung finden"

+ zusĂ€tzlich eBook-Geschenk "30 Power-Impulse fĂŒr mehr Sinn und Erfolg im Leben"

Deine Daten sind sicher. Du kannst die Nachrichten jederzeit abbestellen. Sofern du ĂŒberhaupt auf die Inhalte verzichten möchtest 🙂

Was wird geschehen?

Plötzlich wird das Leben, wie du es kennst, anders sein. Plötzlich entdeckst du ein ganz neues Spektrum des Lebens, das du vorher nicht kanntest. Plötzlich wachst du jeden Tag mit einer neu entdeckten Begeisterung dafĂŒr auf, was kommen wird und was du gleich tun wirst – mehr als du es je zuvor getan hast.

 

Entdecke in diesem Artikel deinen wahren Lebenssinn

Ich sage nicht, dass du deinen Lebenssinn allein durch die LektĂŒre dieser Zeilen finden wirst. Das hĂ€ngt davon ab, wie weit du in deiner Persönlichkeitsentwicklung vorangeschritten bist, wie viel Gedanken du in diesen Artikel investierst und wie weit du den Inhalt und die Übungen, die ich in den nĂ€chsten Abschnitten vorstellen werde, bearbeitest.

Was ich sagen will, ist: Den Sinn des Lebens zu kennen, gehört zum bewussten Leben dazu. Ich möchte dich dabei unterstĂŒtzen, dein schönstes Leben zu leben. Indem du ein offenes GemĂŒt (und Herz) bewahrst, erlaubst du dir, neue Einsichten zu gewinnen, was wiederum deinen Weg beschleunigt, dein höchstmögliches Leben zu leben.

Wenn du fĂŒhlst, dass du volle Klarheit ĂŒber deine Bestimmung hast, lade ich dich ein, diesen Artikel mit einem offenen Denken zu lesen und zu sehen, was dabei herauskommt.

Manchmal ist es möglich, dass das, was wir fĂŒr die Wahrheit halten, nicht die Wahrheit ist, wobei die wirkliche Wahrheit zu uns kommt, wenn wir aufgeschlossen sind. Wenn du glaubst, dass das, was du fĂŒr deinen Lebenszweck hĂ€ltst, wirklich dein Lebenszweck ist, wird er zu dir zurĂŒckkommen, wenn wir fertig sind.

Ich hoffe, dass du am Ende dieses Artikels einige Schritte nĂ€her dran bist, deine wahre Bestimmung zu finden – und im Gegenzug ein bewusstes Leben zu fĂŒhren. Ob du deine Bestimmung findest oder nicht, ist ein sekundĂ€rer Effekt, der eintritt, wenn die richtigen Dinge an ihrem Platz sind. Der SchlĂŒssel dazu ist Fortschritt, nicht Perfektion.

Hier ist meine Hand – ich strecke sie dir jetzt entgegen. Fasse meine Hand und halte sie fest. 🙂 In den nĂ€chsten Abschnitten werde ich dich durch die Reise fĂŒhren, auf der du deine Bestimmung findest – deine höchste Mission im Leben.

 

5 GrĂŒnde, warum du einen Sinn des Lebens haben solltest

Einige werden fragen, warum sollte man ĂŒberhaupt auf die Suche nach dem Sinn des Lebens gehen? Warum leben wir nicht einfach das Leben, wie wir es kennen, und ignorieren alles andere? Warum nicht einfach entspannen und chillen, bis wir sterben?

Es spielt keine Rolle, ob du 10 Jahre alt, 20, 30, 40, 50, 60 oder Ă€lter bist. Solange du ein sinnvolleres und bewussteres Leben fĂŒhren möchtest, ist ein Lebenssinn etwas fĂŒr dich.

Ich fĂŒhre hier nun 5 GrĂŒnde auf, warum du einen Sinn des Lebens haben solltest:

 

Der Sinn des Lebens ist der Start ins richtige Leben

Ich nehme an, du liest diesen Blog nicht, weil du nach Einkaufstipps oder Klatsch suchst. Wahrscheinlich liest du diesen Blog, weil du die Bedeutung des persönlichen Wachstums – deines persönlichen Wachstums – erkennst. Tief in deinem Inneren bist du davon beseelt, dein bestes Leben zu leben, und du hast das GefĂŒhl, dass der Inhalt dieses Blogs dir dabei helfen kann.

Ein Lebenssinn ist der erste Schritt, um dein Leben so bewusst wie möglich zu gestalten. Zwar kannst du jeden Tag mit einer Million Aufgaben beschÀftigt sein, aber wenn du kein klares Ziel hast, bist du vielleicht auf dem falschen Weg. Das liegt daran, dass die Ziele vielleicht nichts mit dem Lebenssinn zu tun haben.

Das bedeutet, dass du deine jetzigen Ziele fĂŒr die nĂ€chsten 10, 20 Jahre verfolgen könntest, nur um dann festzustellen, dass dies doch nicht das ist, was du wolltest.

Wie Stephen Covey einmal sagte: „Wenn die Leiter nicht an der richtigen Wand lehnt, bringt uns jeder Schritt, den wir machen, nur schneller an den falschen Ort.

Andererseits, wenn man einen Lebenssinn hat, dann beginnt das bewusste Leben. Das bedeutet zwar nicht, dass all deine Probleme verschwinden, aber zumindest weißt du, was du in dieser Welt bewegen willst. Mit einem klaren Ziel kannst du dann die richtigen Ziele und PlĂ€ne festlegen und die richtigen tĂ€glichen Schritte unternehmen, um dein sinnerfĂŒlltes Leben zu gestalten.

Kurz gesagt:

Kein Sinn → Ungenaue Ziele oder keine Ziele → Ungenaue PlĂ€ne oder keine PlĂ€ne → ZufĂ€llige tĂ€gliche Handlungen, Zögern oder stĂ€ndige BeschĂ€ftigung mit den Angelegenheiten anderer ✗

Klarer Sinn → Klare Ziele → Klare PlĂ€ne → Klare tĂ€gliche Aktionen ✓

Du möchtest sicherstellen, dass deine Leiter zuerst an die richtige Wand lehnt, und dann erst die Leiter hinaufklettern. Stelle sicher, dass du zuerst das große Ganze richtig verstehst, dann verfeinere deine Ziele / PlĂ€ne / tĂ€glichen Handlungen. Dieses Gesamtbild ist dein Lebenszweck.

 

Klarheit darĂŒber, was wichtig oder unwichtig ist

Wenn du deinen Sinn des Lebens kennst, hilft es dir, das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden. Die meisten Menschen sind heute so sehr in so viele Dinge verwickelt, die letztlich keinen Unterschied in ihrem Leben machen. Mehr Geld verdienen! Sich ein Haus kaufen! Ein zweites Haus kaufen! Ein Auto kaufen! Sich ein zweites Auto kaufen! Eine Flotte von Autos!

Wenn du den Sinn des Lebens entdeckt hast, kannst du sofort erkennen, welche Ziele wichtig sind und welche nicht, im Hinblick auf deinen langfristigen Lebensweg. Du kannst direkt zu den Dingen kommen, die wichtig sind.

Das Großartige ist, dass man bloß ein paar Monate seines Lebens investiert, um seinen Sinn zu entdecken, so dass man sofort daran arbeiten kann. Anstatt etwa 20, 30 Jahre des Lebens damit zu verschwenden, Dinge zu verfolgen, von denen man dachte, dass man sie will und braucht. Man könnte damit beginnen, den Weg zu einem besseren Leben zu ebnen.

Ich denke manchmal an das 80/20-Prinzip, bei dem man sich auf die 20% konzentriert, um maximale Ergebnisse zu erzielen. Allerdings kannst du nicht wissen, was deine 20% sind, wenn du dir nicht darĂŒber im Klaren bist, was dir wirklich wichtig ist.

Das beginnt damit, dass man seinen Sinn des Lebens kennt. Wenn du deine Bestimmung entdeckt hast, kannst du deinen Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge richten. Anstatt deine Zeit mit belanglosen Dingen zu vergeuden, kannst du dich auf deine 20 % konzentrieren. Dinge, die nicht fĂŒr andere wichtig sind, nicht fĂŒr die Gesellschaft, sondern fĂŒr dich.

Ein Leben voller Bedeutung fĂŒhren

Wenn du deinen Sinn des Lebens verfolgst, wird dein Leben mit Richtung und Bedeutung gefĂŒllt. Statt deine Zeit in einem Job zu vergeuden, den du nicht liebst, kannst du jetzt auf eine Karriere hinarbeiten, die deinen Sinn besser erfĂŒllt. Im Gegensatz zu giftigen Menschen, die nicht mit dir zusammenpassen, kannst du jetzt Menschen finden, die die gleichen Werte teilen, um dein bestes Leben zu verwirklichen. Im Gegensatz zu einem Leben nach dem Zufallsprinzip kannst du jetzt dein Leben mit dem höchsten Sinn gestalten.

Das ist einer Coachingklientin, Anna, geschehen. Nachdem sie ihren Lebenssinn gefunden hatte, begann sie, ihr ideales Leben zu fĂŒhren. Obwohl sie an einem fĂŒr sie unidealen Ort begann (sie arbeitete in einem Job, den sie nicht mochte, IT-Sicherheit), fand sie bald ihren Langzeitplan, um ihre Bestimmung zu verwirklichen. Von dort aus nahm sie an einem Kurs teil, um die richtigen FĂ€higkeiten zu erwerben, startete ihre Facebookseite, baute ihren Blog auf, gewann Traffic, bekam ihre ersten Kunden und begrĂŒndete ihre Community. Dann reichte sie ihre KĂŒndigung ein, um diese Aufgabe in Vollzeit weiterzufĂŒhren.

In Annas Worten: „Ich fĂŒhle mich, als wĂ€re ich als Fisch geboren worden, und zum ersten Mal in meinem Leben bin ich in den Ozean gesprungen, um mit meinen Fischfreunden zu schwimmen. 🙂 “ Das ist ein krasser Gegensatz zu Beginn der Sitzungen, wo sie sehr frustriert war, weil sie nicht das tat, was sie liebte.

Wie ich bereits erwÀhnt habe, bedeutet das nicht, dass das Leben pfirsichfarben und voller Rosen wird, wenn man seine Bestimmung gefunden hat. Du musst immer noch harte Arbeit leisten, um Dinge umzusetzen. Aber nun hast du die richtige Richtung, um dich vorwÀrts zu bewegen.

 

StÀndiger Antrieb und Leidenschaft

Wenn du deinen Sinn verfolgst, gewinnst du einen unglaublichen Energieschub, der dich am Ball hÀlt.

Ich wĂŒnsche mir, dass du sagen kannst:

„Die FĂ€higkeit, meinen Sinn des Lebens zu verwirklichen, erfĂŒllt mich mit so viel Energie und Leidenschaft, dass ich jeden Tag aufgeregt bin. Jeden Morgen stehe ich auf und bin aufgeregt ĂŒber das, was ich schaffen werde. Nachts möchte ich nicht schlafen gehen, denn ich wĂŒrde viel lieber meine Lebensaufgabe leben, als 6-8 Stunden schlafend zu verbringen!“

Wenn du deinen Sinn des Lebens nicht auslebst, werden die Tage zur Belastung. Die Wochentage kommen und man tut, was nötig ist; die Wochenenden rĂŒcken nĂ€her und man freut sich auf sie. Dann beginnt die Woche, und du wachst am Montag mit großem Widerwillen auf und wartest darauf, dass die Wochenenden wieder kommen.

Das ist es, was ich die letzten Monaten an meinem Arbeitsplatz erlebe. WĂ€hrend ich die Arbeit gut erledige, gehe ich nicht begeistert zur Arbeit. TatsĂ€chlich wird mein tĂ€glicher Job immer qualvoller, da ich nicht das GefĂŒhl habe, dass er fĂŒr die Botschaft meines Lebens relevant ist.

Wenn du dich auf Wochenenden und Ferien freust und nicht auf das, was du jeden Tag tust, dann ist es Zeit, darĂŒber nachzudenken, ob dir deine Arbeit wirklich etwas bedeutet oder ob sie nur Mittel zum Zweck ist. Mache etwas, das fĂŒr dich von höchster Bedeutung ist. Um dies zu tun, musst du zunĂ€chst mit „Was ist mein Sinn des Lebens?“ beginnen (dazu kommen wir spĂ€ter).

 

Erfolg haben (gemĂ€ĂŸ deinen Vorstellungen)

Viele Menschen suchen den Erfolg als Selbstzweck. Ich möchte jedoch hervorheben, dass Erfolg eine Folge davon ist, das zu tun, was man liebt (und klare PlÀne, Ziele, FÀhigkeiten zu haben). Im Gegensatz zu etwas, das man als Selbstzweck anstrebt.

Was meine ich damit? „Talent“ ist nicht so sehr angeboren, sondern vielmehr etwas, das im Laufe der Zeit immer weiter ausgebaut wird. Ob es nun 10.000 oder 20.000 Stunden harter Arbeit erfordert, der Punkt ist, dass jeder irgendwo anfĂ€ngt, und es ist die konsequente Arbeit an der Verfeinerung unseres Handwerks, mit der wir auf einem Gebiet „talentiert“ werden.

Nun, 10.000 oder 20.000 Stunden in etwas zu stecken, ist keine leichte Aufgabe. Wenn du bedenkst, dass wir meist 4-5 Stunden pro Tag produktiv sind (ohne Verwaltungsarbeit und Ablenkungen), sind das etwa 8,5 Jahre, um 10.000 Stunden zu erreichen. Das sind 8,5 Jahre! Das sind 8,5 Jahre, um Talente zu entwickeln, die dir helfen können, auf deinem Gebiet erfolgreich zu sein. Wer hĂ€tte die Energie, jeden Tag zur Arbeit zu erscheinen und in einem Bereich zu erblĂŒhen, der ihn 8,5 Jahre lang nicht interessiert? Vielleicht ein Roboter, aber auch Roboter mĂŒssen sich wieder aufladen!

Anstatt den Erfolg als Selbstzweck anzustreben: WĂ€re es nicht sinnvoller, zuerst herauszufinden, was dir wirklich wichtig ist, und dann deine Energie darauf zu verwenden, dies zu verwirklichen? Hier kommt dein Lebenssinn ins Spiel.

Wenn du deinen wahren Sinn des Lebens entdeckst,

  • wirst du ihm natĂŒrlich dein Leben widmen wollen, weil er dir die grĂ¶ĂŸte ErfĂŒllung bietet.
  • wirst du natĂŒrlich Zeit dafĂŒr aufwenden wollen, weil der Sinn des Lebens dir wichtig ist.
  • wirst du natĂŒrlich besser darin werden, auch wenn du bei Null beginnst, denn die Zeit, die du dafĂŒr aufwendest, wird dir die Erfahrung und die FĂ€higkeiten geben, um erfolgreich zu sein.

Aus diesem Grund steht der Erfolg unmittelbar bevor. Du wirst dich in allem, was du dir vorgenommen hast, hervorheben.

Der falsche und richtige Sinn des Lebens

Haben andere dir deine Ziele im Leben auferlegt?

Als du ein Kind warst, wurde dir von deinen Eltern, Lehrern oder MitschĂŒlern gesagt, was du im Leben erreichen solltest? Möglicherweise, viel Geld zu verdienen, erfolgreich zu sein, oder respektiert zu werden.

Was auch immer es ist: Hattest du ein Mitspracherecht bei der Formulierung dieses Ziels? Hast du ĂŒber all die Dinge nachgedacht, die du tun oder wer du sein möchtest, bevor du dich entschieden hast, was du erreichen willst?

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass irgendwie, irgendwo, Menschen entschieden haben, wie du dein Leben fĂŒhren solltest, ohne dich in den Entscheidungsprozess einzubeziehen.

Es gibt falsche oder aufgezwungene Ziele – Ziele, die dir von anderen auferlegt wurden. Falsche Zielsetzungen sind nicht deine wahren Ziele, dein wahrer Sinn des Lebens.

Wenn dir zum Beispiel gesagt wird, dass es dein Sinn des Lebens ist, zu heiraten und Kinder zu haben, und alle Menschen um dich herum dasselbe tun, dann ist es ziemlich schwer, dies in Frage zu stellen.

Dasselbe gilt fĂŒr Ziele, viel Geld zu verdienen, der gesellschaftlichen Definition von Erfolg zu entsprechen, in einer großen Bank zu arbeiten oder eine wichtige Persönlichkeit zu sein.

Ich muss klarstellen, dass ich das Gute an den oben genannten Wegen nicht leugne. Ich sage nur, dass dein Leben noch nicht begonnen hat, es sei denn, du verfolgst einen Weg, der das Resultat deiner bewussten Entscheidung und Wahl ist. Es besteht ein sehr großer Unterschied zwischen einem bewussten Leben und einem unbewussten Leben.

Hier sind die Unterschiede zwischen einem falschen Sinn und einem richtigen Sinn des Lebens:

 

Merkmale eines falschen (oder auferlegten) Sinns.

  1. Von klein auf eingeschÀrft.
    Oft wird dir schon in jungen Jahren eine unzutreffende Zielsetzung eingeschĂ€rft. Diese Richtung kann sich aus der Zugehörigkeit zu einer grĂ¶ĂŸeren Gemeinschaft ergeben, z.B. zu einer Verwandtschaft, Kultur, Gesellschaft oder Nation. Das ist etwas, das jeder nachplappert, also gibt es wenig Raum, dies in Frage zu stellen oder anders zu denken.
  2. Unbewusst. Eine falsche Zielrichtung ist unbewusst. Man tut es, weil es das ist, was einem die ganze Zeit gesagt wurde. Du hast nie grĂŒndlich darĂŒber nachgedacht, was du tun willst und was du alles tun kannst. Und was Gott von dir möchte. Du tust es einfach, weil es das ist, was alle tun und was von dir erwartet wird.
  3. Teil einer Erwartungshaltung. Eine falsche Zielsetzung ist Teil einer Erwartung. Alle sagen, man soll lernen und in der Schule gut sein, also lernt man und ist gut in der Schule. Jeder sagt, man soll einen gut bezahlten Job in einer guten Firma bekommen, also bekommt man einen gut bezahlten Job in einer guten Firma. Jeder sagt, man soll heiraten und Kinder haben, also heiratet man und bekommt Kinder. Alles, was man tut, ist Teil einer Erwartung, sei es die implizite Erwartung der Eltern oder die Erwartung der Gesellschaft.
  4. Getrieben von Angst. Ein falscher Sinn des Lebens neigt dazu, von Angst oder der Verpflichtung angetrieben zu werden, den Erwartungen anderer gerecht zu werden. Du folgst ihm, weil du negative Konsequenzen vermeiden willst. Zum Beispiel Ärger oder Missbilligung. Ablehnung durch die Gesellschaft. Ausgestoßen werden. Der Eindruck, dass du deinen Pflichten nicht nachkommst.
  5. Ist völlig leer. Ein falscher Sinn wird dich auf Dauer nicht befriedigen. Auch wenn du dich auf kurze Sicht zufrieden fĂŒhlst. Auf lange Sicht wirst du anfangen, Unzufriedenheit zu empfinden, weil du mehr tun kannst oder weil es mehr im Leben geben kann. Bei manchen Menschen wĂ€chst ihr Bewusstsein nie ĂŒber das eines Schlafwandlers hinaus, so dass sie nie zu dieser Erkenntnis kommen, sondern das Leben jeden Tag auf mechanische Weise leben.

Beispiele fĂŒr falsche Absichten sind das Verdienen von Geld, die FortfĂŒhrung eines Familienunternehmens, nur weil man in die Familie hineingeboren wird, das Erreichen eines bestimmten sozialen Status und jede Lebensweise, die man nie in Frage gestellt, sondern einfach als die eigene angenommen hat.

Ein falscher Sinn muss nicht alle Merkmale erfĂŒllen. Er kann eine der Eigenschaften erfĂŒllen und trotzdem ein falscher Lebenssinn sein.

 

Merkmale eines wirklichen (oder befreienden) Sinn des Lebens

  1. Bewusste Wahl. Ein wirklicher Sinn hingegen ist etwas, das man von Gott erhĂ€lt und bewusst annimmt. Es ist nicht etwas, das du aufgrund deiner Rasse, Kultur oder Geburt annimmst. Es ist etwas, fĂŒr das du dich bewusst entscheidest, dem zu folgen.
  2. Er kommt von innen. Ein falscher Sinn kommt oft von außen, d.h. es ist etwas, das dir seit deiner Jugend beigebracht oder immer wieder gesagt wurde, und das du danach als deinen Lebensweg annimmst. Ein wirklicher Sinn kommt von innen, d.h. er ist etwas, das du von Gott erhĂ€ltst und dich dafĂŒr entscheidest, unabhĂ€ngig von Ă€ußerem Einfluss oder Druck.
  3. Da ist keine Erwartung anderer. Ein wirklicher Lebenssinn kommt nicht aus einer Erwartung anderer. Du tust es, weil du es willst und Gottes Plan vertraust und gehorchst.
  4. Getrieben von der Liebe. Ein wirklicher Sinn wird von der Liebe getrieben. Du tust es nicht wegen der Erwartung oder weil alle anderen es tun. Du tust es auch nicht aus Gewohnheit oder Routine. Vielmehr tust du es, weil du es willst.
  5. Er inspiriert dich. Eine echte Bestimmung schwingt mit jeder Faser deines Wesens mit. Du fĂŒhlst dich dadurch nicht unter Druck gesetzt oder Ă€ngstlich. Stattdessen inspiriert es dich.
    Dauerhafte Bedeutung. Das Ausleben deiner Bestimmung erfĂŒllt dich im Innersten. Diese ErfĂŒllung kommt nicht durch die Belohnung, die sich daraus ergibt, dass du es tust, sondern einfach dadurch, dass du deinen Weg gehen kannst.

Beispiele fĂŒr echte oder befreiende Ziele sind alles, wozu du dich bewusst entschlossen hast, wie z.B. zu wachsen und anderen zu helfen, Umweltaktivismus (die Erde zu retten), der Welt Positives zu bringen, dich fĂŒr den Frieden einzusetzen, den Armen und weniger GlĂŒcklichen zu helfen und nicht grausame Ziele zu verfolgen.

 

Überdenke deine bisherigen Ziele

Kannst du den Unterschied zwischen den beiden sehen? Wenn du diese Merkmale liest, stimmen wahrscheinlich einige von ihnen mit dem ĂŒberein, was du in deinem Leben erlebt hast.

BĂŒchlein von mir:
BĂŒchlein von mir:
BĂŒchlein von mir:

Wie sieht dein aktueller Lebensweg aus? Welchen Lebensweg hat man von dir seit deiner Jugend erwartet? Was sind die Lebensentscheidungen, die die Menschen um dich herum dir stÀndig vorschreiben?

Was auch immer sie sind, hinterfrage sie in der Gegenwart Gottes. Bedenke die GrĂŒnde fĂŒr diese Ansichten. Wie sind diese Überzeugungen entstanden? Wer hat entschieden, dass dies das Beste fĂŒr dich ist? Warum sollten diese Menschen deinen Lebensweg bestimmen – hast du darĂŒber nachgedacht? Haben du jemals darĂŒber nachgedacht, was du wirklich tun willst?

 

Der Sinn des Lebens geht ĂŒber den Tod hinaus

Deine Ziele im Leben…

Hast du schon einmal ĂŒber deine Zukunft nachgedacht? Nicht nur ein, zwei oder fĂŒnf Jahre in der Zukunft. Auch nicht nur 10 Jahre in der Zukunft. Ich spreche von 20, 30, 40, 50, 60, 70 Jahren in der Zukunft – sogar bis zum Tod und darĂŒber hinaus. Wenn du schon einmal ernsthaft darĂŒber nachgedacht hast, wĂŒrdest du es als ein extrem Bewusstsein weckendes Ereignis empfinden.

Klar sollten wir uns Ziele setzen fĂŒr unser Leben auf dem schönen Planeten Erde.

Die typische Frage im VorstellungsgesprĂ€ch „Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?“ ist absolut berechtigt.

Was möchtest du in 10 Jahren erreichen, in 20, 30 oder 40? Vielleicht möchtest du mehr Geld, mehr Erfolg. Möglicherweise Kinder und Enkelkinder bis dahin. Die GlĂŒckseligkeit des Familienlebens genießen.

50 Jahre spÀter. Vielleicht dich in einem Leben voller Luxus, umgeben von Erfolgssymbolen, zu erholen.

60. Dasselbe.

70.

80.

An der Schwelle des Todes.

Nach dem Tod.

Jetzt sieht das Bild ganz anders aus.

 

…und ĂŒber das Leben hinaus

Wenn man beginnt, ĂŒber den Tod hinaus zu denken, ĂŒber die physische Welt hinaus, verliert alles, was man als wichtig erachtet, wie Geld, eine schöne Wohnung, ein schönes großes Auto, materielle GĂŒter, Karriere, Status, Auszeichnungen und sogar gutes Aussehen, plötzlich seine Bedeutung.

Wenn du anfĂ€ngst, das Leben ĂŒber den Tod hinaus zu betrachten, wird es fĂŒr dich keinen Sinn ergeben, dass unser höchstes Ziel darin besteht, physischen Besitz zu schaffen und uns bis zu unserem Tod nur einigen wenigen konkreten Beziehungen zu widmen.

Wenn man an die Zukunft denkt – ĂŒber die physische Existenz hinaus, spielt Geld keine Rolle mehr. Ganz gleich, wie viel Geld ich mir vorstelle zu haben, ich kann es nicht in mein Leben nach dem Tod mitnehmen. Es spielt keine Rolle, ob ich 1 Million, 5 Millionen, 100 Millionen oder 10 Milliarden Euro habe – sie werden nach meinem Tod völlig wertlos sein. All das Geld, das ich mein ganzes Leben lang verdiene und mit dem ich mich beschĂ€ftige, wird nichts weiter als ein flauschiges Accessoire sein, das gut aussieht, aber keinen tiefen Sinn hat. Dessen VergĂ€nglichkeit lĂ€sst mich die Torheit erkennen, es als einen Sinn des Lebens zu betrachten.

Wenn du dich dein ganzes Leben lang darauf konzentrierst, Geld als ultimatives Ziel zu verdienen, es aber keinerlei Einfluss auf deine ewige Existenz hat, ist das dann nicht sinnlos?

Es betrifft auch nicht nur das Geld. Das gilt auch fĂŒr andere allgemein gepriesene Ziele wie Ruhm, Anerkennung oder den Besitz teuren Besitzes.

All dies lĂ€sst mich erkennen, dass es einen viel grĂ¶ĂŸeren Sinn des Lebens gibt als das, was die Gesellschaft und die Menschen um uns herum immer wieder malen. WĂ€hrend die Gesellschaft und die Menschen um uns herum sich weiterhin auf das Einkaufen, den Kauf von Dingen, Nahrung und Essen, Klatsch, Geldverdienen und Status konzentrieren, gibt es da draußen etwas GrĂ¶ĂŸeres.

5 wichtige Prinzipien fĂŒr deinen Sinn des Lebens

Dein Sinn des Lebens wird dir bei in deinem Leben den richtigen Kurs vermitteln, daher ist es entscheidend, ihn richtig zu definieren. Lass uns die richtigen Leitprinzipien dafĂŒr festlegen, wie du an deine Bestimmung herangehen solltest, denn sie werden die Grundlage fĂŒr alles bilden. Hier sind meine 5 Prinzipien, um den Sinn des Lebens zu definieren.

 

Entspricht dem, wer du bist

Was machst du gerne? Dein Sinn des Lebens sollte deine Leidenschaft und deine Werte widerspiegeln. Das erfordert ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein, denn du kannst nicht wissen, was deine Leidenschaft und deine Werte sind, es sei denn, du hast dich schon einmal auf den Weg gemacht.

Frage dich selbst: „Wenn ich fĂŒr den Rest meines Lebens etwas tun mĂŒsste, ohne einen einzigen Cent bezahlt zu bekommen, was wĂŒrde ich dann tun wollen? Das ist fĂŒr dich etwas Wahrhaftiges – es ist dein Sinn, nicht der Sinn anderer Menschen.

 

VisionÀr

Denke groß. Dein Sinn ist dein Leitbild, um dein höchstes Potenzial und dein bestes Leben jenseits deiner kĂŒhnsten Vorstellungen zu erreichen. Es sollte dich inspirieren, beleben und deine Seele aufrĂŒtteln! Vergiss die sozialen, körperlichen und mentalen Grenzen deines aktuellen Lebens. Was wĂŒrdest du tun, wenn du auf jeden Fall Erfolg haben wĂŒrdest?

„GlĂŒcklich sein“ ist eine Ausrede, denn sie hĂ€ngt von subjektiven emotionalen ZustĂ€nden als Bestimmungsfaktor ab. Du kannst ein LĂ€cheln erzwingen und dich jetzt glĂŒcklich machen, wenn du willst. „Das Leben genießen“ ist eine Ausrede, weil der Sinn des Lebens dich erfĂŒllen sollte. Dein Lebenssinn sollte etwas sein, fĂŒr dessen ErfĂŒllung dein konkretes Handeln erforderlich ist.

 

Spezifisch (nicht schwammig)

“ Das Leben in vollen ZĂŒgen zu leben“ oder Carpe diem ist eine Antwort in einer Endlosschleife. Was bedeutet es, das Leben in vollen ZĂŒgen zu leben? Es sagt nichts aus – unser Lebenssinn sollte von Natur aus erfĂŒllend sein!

Dein Zweck sollte die konkrete Sache bezeichnen, die es dir ermöglicht, das Leben in vollen ZĂŒgen zu leben. Was gibt dir die grĂ¶ĂŸte Befriedigung und Bedeutung, wenn du es tust?

 

Richtung (und nicht Endzustand)

Meide es, EndzustÀnde als deinen Lebenszweck zu definieren. Dein Ziel ist dein Meilenstein oder deine Endstation. Dein Sinn des Lebens ist die Richtung, in die du reisen willst. Die Antarktis ist ein Ziel, wÀhrend Norden eine Richtung ist. Ebenso ist es ein Ziel, Lehrer, PrÀsident oder SÀnger zu werden. Menschen zu unterrichten und anderen zu helfen ist ein Sinn.

 

Aus Liebe, nicht aus Angst geboren

Dein Sinn des Lebens sollte dich freisetzen und auf die höchste GefĂŒhlsebene, die Liebe, ausgerichtet sein. Ziele wie „wohlhabend zu werden“, „erfolgreich zu sein“ oder „sozialen Status zu erlangen“ basieren auf Angst und sind in Äußerlichkeiten verwurzelt, wie wir oben erörtert haben.

Deine Bestimmung sollte von innen kommen und vor allen Dingen von Gott. Sie sollte keine BestĂ€tigung durch die Außenwelt erfordern, wie etwa physischen Besitz oder Status. Oben findest du die Unterschiede zwischen einem falschen und einem wahren Sinn des Lebens.

 

Jetzt, da du deinen Sinn entdeckt hast, hört es nicht hier auf. Jetzt beginnt das Leben erst richtig! 😀
Falls du noch auf der Suche bist, lese unbedingt mein BuchSinn des Lebens finden„!

Der nĂ€chste Schritt besteht darin, deine Lebensziele auf der Grundlage deiner Bestimmung festzulegen. Das ist sehr wichtig, da das Setzen von Zielen dafĂŒr sorgt, dass du das Beste aus deiner Bestimmung herausholst, und fĂŒr dich selbst Rechenschaft ablegst.

 

Deinen Sinn des Lebens verwirklichen

Wie man die Kluft zwischen dem Leben und der Berufung ĂŒberwindet

Je nachdem, wie du dein Leben gelebt hast, bevor du deinen Sinn des Lebens entdeckt hast, kann dein jetziger Lebensweg im Widerspruch zu deiner wahren Bestimmung stehen. Vielleicht ist es deine Bestimmung, dich fĂŒr Tierrechte einzusetzen, aber du arbeitest in einer Branche, die zur TierquĂ€lerei beitrĂ€gt. Vielleicht willst du das Bewusstsein der Menschen schĂ€rfen, aber du arbeitest in einer Beauty-Firma, die das Bewusstsein der Frauen niedrig hĂ€lt, so dass sie weiterhin Schönheitsprodukte kaufen werden.

Statt dich durch deinen Sinn befreit zu fĂŒhlen, fĂŒhlst du dich vielleicht zerrissen. Auch wenn du deinen Sinn des Lebens und deine Leidenschaft gefunden hast, bist du jetzt an deine LebensumstĂ€nde gebunden. Du fĂŒhlst dich gefangen und unglĂŒcklich, weil du nicht tun kannst, was du liebst.

Manche Menschen mögen sich hier einem Irrtum nach dem Motto „Unwissenheit ist GlĂŒckseligkeit“ beugen. Du verschließt dich vor deiner Bestimmung und denkst, es sei besser, sie zu ignorieren. FĂŒr diese Menschen ist dies besser als das alternative Szenario, bei dem sie ihre Passion kennen, sie aber nicht ausleben können.

 

Stelle dich der Wahrheit

Dieser Gedanke ist jedoch ein Trugschluss. Beachte, dass das Wurzelwort der Ignoranz „ignorieren“ lautet. Wenn du dich fĂŒr die Unwissenheit entscheidest, ignorierst du dein wahres Ich. Du lebst in deinen Ängsten. Und du nistest dich in der falschen Sicherheit ein, die durch deine Ă€ußeren BesitztĂŒmer geschaffen wird.

Mit der Zeit lebst du das Leben einer Ă€ngstlichen Maus, anstatt der kĂŒhne, furchtlose Löwe zu sein, der du sein solltest. Wenn du dich fĂŒr Ignoranz entscheidest, lebst du ein Leben der Verleugnung. Vielleicht fĂŒhlst du dich glĂŒcklich, wenn du die Wahrheit verleugnest, aber das ist nur vorĂŒbergehend.

Die Wahrheit wird weiterhin wie ein großer Sturm ĂŒber dir wehen, der gegen die schwache Fassade der Verleugnung heult. Mit der Zeit wirst du deine Unwahrheiten zum Einsturz bringen. Ist es nicht besser, jetzt zu lernen, mit der Wahrheit umzugehen, als spĂ€ter dazu gezwungen zu werden?

Nur weil es schwierig ist, sein Ziel zu erreichen, heißt das nicht, dass es unmöglich ist. Einige der besten Dinge im Leben entstehen durch Beharrlichkeit. Je grĂ¶ĂŸer die Herausforderung, desto grĂ¶ĂŸer die Belohnung. Wenn Ziele immer leicht zu erreichen sind, welchen Sinn hat es dann, sie zu haben?

Dein heutigen Entscheidungen bestimmen deine Lebensart von Morgen

Erkenne an, dass dein heutiges Leben von dir in der Vergangenheit aufgebaut wurde. Da du dir deines Sinn des Lebens vorher nicht bewusst warst, gibt es keinen Grund, warum du jetzt auf wundersame Weise deinen Lebenssinn ausleben solltest.

Alle Ă€ußeren Aspekte deines heutigen Lebens, von deiner Arbeit ĂŒber Freundschaften bis hin zu Beziehungen, sind ein Produkt deiner Gedanken, Handlungen und Entscheidungen aus der Vergangenheit. Sie reprĂ€sentieren das, was du frĂŒher warst, nicht das, was du jetzt bist. Du erntest, was du frĂŒher gesĂ€t hast.

So wie du in der Vergangenheit alles um dich herum in Angriff genommen hast, kann Gott nun ein neues Leben in dir schaffen, das dein neues Ich widerspiegelt. Vielleicht bist du zum Beispiel in einem Job, der nicht deine Bestimmung widerspiegelt. Vielleicht ziehen dich deine gegenwĂ€rtigen Freundschaften nach unten. Arbeite daran, eine neue Arbeit zu finden, die deiner Bestimmung entspricht. Finde Freunde, die dich auf deinem neuen Weg unterstĂŒtzen.

Nichts in unserer Welt ist von Dauer. Ganz gleich, wie verfestigt deine gegenwÀrtige Lage zu sein scheint, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie verblasst und durch neue Formen ersetzt wird, die dein neues Ich von heute reprÀsentieren.

 

Immer weiter in Richtung deiner Bestimmung

FĂŒr einige von euch klafft vielleicht eine große LĂŒcke zwischen dem, wo ihr jetzt seid, und eurer idealen Vision. Vielleicht hast du nicht die FĂ€higkeiten, deine Ziele zu erreichen. Vielleicht gelingt es dir nicht auf Anhieb, mit deinem Ziel finanziell zurechtzukommen.

Das ist völlig in Ordnung. Niemand hat gesagt, dass du vorwĂ€rts springen und sofort an deinem Endpunkt landen musst. Ganz gleich, wo du bist, beginne damit, die BrĂŒcke zu bauen, um deine aktuelle Position und deinen gewĂŒnschten Endpunkt zu verbinden. Finde Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Punkten, um die AnnĂ€herung zu erleichtern. Plane Mini-Schritte, die du jeden Tag machen kannst. Tue, was du kannst, im Rahmen deiner FĂ€higkeiten, in deinem persönlichen Kontext, auf die bestmögliche Art und Weise.

Denn im Leben geht es nicht darum, diesen endgĂŒltigen Punkt zu erreichen. Sondern darum, jeden Tag in Übereinstimmung mit deinem Sinn des Lebens zu leben, so gut du kannst.

Sagen wir, deine Bestimmung ist es, das Leben der Menschen zu verbessern und sie zu inspirieren. Deine Leidenschaft liegt in der Musik, und dein Ziel ist es, ein Vollzeit-Pianist zu werden. Zurzeit bist du jedoch als IT-Programmierer tÀtig.

Auch wenn diese beiden Berufe auf den ersten Blick sehr unterschiedlich sein mögen, solltest du zunĂ€chst die Differenzen zwischen dem, wo du jetzt bist, und dem, wo du sein möchtest, ermitteln. Vielleicht kannst du nicht Klavier spielen. Vielleicht ist Pianist zu sein kein geeigneter Beruf, um viel Geld zu verdienen. WĂ€hrend dein Endziel wie ein Luftschloss erscheint, liegt es an dir, die Leitern zum Schloss zu bauen, damit du es erreichen kannst. Erwarte nicht, dass du deinen IT-Job kĂŒndigst und sofort ein erfolgreicher Pianist wirst, denn das ist nicht realistisch.

 

Kleine Schritte fĂŒhren zum Ziel

Entwerfe eine Strategie und einen Aktionsplan. Nimm nach Feierabend Klavierunterricht. Lese BĂŒcher von Pianisten und Musikern und deren Erfahrungen bei der Gestaltung ihrer Karriere. Höre Musik von deinen Lieblingspianisten und -musikern, wenn du die Gelegenheit dazu hast.

Erinnere dich an dein angestrebtes Ziel, indem du passende Bilder an gut sichtbarer Stelle auf deinem Arbeitstisch und in deinem Zimmer platzierst. Schließe dich Musikerkreisen in deiner Umgebung an. Studiere Materialien ĂŒber Musik und Klaviere. Komponiere deine eigenen Kompositionen und teile sie mit den Menschen in deiner Umgebung. PrĂ€sentiere deine FĂ€higkeiten, indem du vor deinen Freunden und auf Festen spielst.

Wenn du gut genug bist, fange an, (kostenlos oder sonstwie) in Lounges und CafĂ©s zu spielen. Sogar an deinem Arbeitsplatz kannst du auf andere Weise deinem Lebenssinn treu bleiben. Denke daran, dass es dein Ziel ist, das Leben der Menschen zu verbessern und sie zu inspirieren. Das kannst du erreichen, indem du fĂŒr sie da bist, indem du freundlich und fĂŒrsorglich bist – ohne Musik zu benutzen.

Das Wichtigste ist, dass du deinen Sinn des Lebens jeden Tag nach besten KrÀften und innerhalb deiner Möglichkeiten auslebst.

Mit der Zeit wirst du feststellen, dass du die meisten alten Gewohnheiten in deinem Leben abgelegt hast. Die Menschen beginnen, dich als Musiker wahrzunehmen. Man fĂ€ngt an, dich dafĂŒr zu bezahlen, dass du bei Veranstaltungen spielst.

Plötzlich scheint es doch kein unerreichbares Ziel zu sein, ein Vollzeitpianist zu werden. Bis dahin hast du genug kleine Schritte unternommen, so dass nur noch ein letzter Schritt nötig ist, um dein Ziel zu erreichen. 🙂

Wenn du deinen Sinn des Lebens verwirklichen möchtest, denk daran, dass es darum geht, im Rahmen deiner Möglichkeiten und der Situationen, in denen du dich befindest, so gut wie möglich in Übereinstimmung mit diesem Lebensziel zu bleiben. Solange du das tust, genieße es zu wissen, dass du dein Leben auf die bestmögliche Art und Weise lebst. Wenn du im Einklang mit dem Willen Gottes lebst, der dir den echten Sinn des Lebens gibt.

 

Sinn des Lebens Zitate | Sinn des Lebens SprĂŒche

„Die grĂ¶ĂŸte Gefahr fĂŒr unser Wohlergehen ist der Mangel an moralischer Klarheit und Sinn“. (Rich Sherman)

„Das wenig geprĂŒfte Leben ist nicht lebenswert“.
(Sokrates)

„Hier ist der Test, um festzustellen, ob deine Mission auf der Erde beendet ist. Wenn du am Leben bist, ist sie es nicht.“
(Richard Bach)

„Wenn ein Mann nicht weiß, zu welchem Hafen er fĂ€hrt, ist kein Wind der richtige“.
(Seneca)

„Einen Sinn zu haben, ist der Unterschied zwischen Geld verdienen und ein Leben zu fĂŒhren“.
(Tom Thiss)

„Anstrengungen und Mut reichen nicht aus ohne Sinn und Orientierung.“
(John F. Kennedy)

„Es ist nie zu spĂ€t, der zu sein, der man hĂ€tte sein können“.
(George Eliot)

„Entscheide dich fĂŒr einen bestimmten Lebenssinn und gestalte dann alle deine AktivitĂ€ten um diesen herum.
(Brian Tracy)

 

Ich gebe zu: Dieser Artikel ĂŒber den Sinn des Lebens war ziemlich umfangreich. Möchtest du wissen, wie du deine Bestimmung finden kannst? Dann lese mein Buch „Sinn des Lebens finden„.

Dieser Artikel zum Sinn des Lebens basiert auf der englischen Version (Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6 und Teil 7) auf https://personalexcellence.co/ und wurde mit freundlicher Genehmigung von mir ĂŒbersetzt und auf dieser Webseite veröffentlicht und zum Teil ĂŒberarbeitet.

 

« | »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.